AWEKAS veröffentlicht den Instrumentendesigner

  • Hallo Zusammen,


    erstmal sei gesagt, dass ich den neuen Instrumentendesigner echt klasse finde. :) Großartige Arbeit, Othi.


    Ein Vorschlag:


    Wäre es möglich, dass für die "Faulen" und nicht so "Technikaffinen" unter uns ein, zwei Vorlagen zur Verfügung gestellt werden? Evtl eine mit UV + Solar, eine ohne. Vielleicht kann das Design ja auch in Anlehnung an das aktuelle Design der Flash-Instrumententafel erfolgen. Ich denke so könnte man einen kalten Umstieg vermeiden und auch die Akzeptanz der Neuerung erhöhen.


    Ich denke nämlich vor allem, dass nicht jeder die Fähigkeiten, sei das Tool noch so einfach gestaltet, bzw. die Lust hat, sich eine eigene Instrumententafel zu basteln.



    Viele Grüße
    Daniel

  • Hi Daniel


    Das ist sowieso genau so wie Du geschrieben hast. Alle AWEKAS Plus Stationen erhalten ein "volles" Panel analog dem derzeitigen. Genau so ist es auch bei den "nicht AWEKAS Plus" Stationen. Die bekommen dann ein vermindertes Panel. Aktiviertes AWEKAS PLus ist die Voraussetzung das selber erstellte Panel nutzen zu können.
    Entscheidung ist - wer ein selbst erstelltes Panel hat bekommt dieses angezeigt - wer keines hat das AWEKAS Standard Template. Löscht man sein eigenes (alle Instrumente entfernen) wird ebenfalls das AWEKAS Standard Instrumenten Panel angezeigt.
    Später wird es für den Designer Vorlagen geben. Dabei bin ich von Euch angewiesen. Aus diesem Grund habe ich aufgerufen Eure Panels hier zu posten. Diese Vorlagen sollen dann im Designer abrufbar sein und bei der Gestaltung helfen.


    Es wird keinen "kalten Umstieg" geben. Nach der Testphase (ca. so Ende KW19) werden alle Panels auf HTML5 umgestellt. (ob schon eines entworfen wurde oder nicht)

  • Hallo Othi,


    bezüglich meines Beitrages Nr. 36 kann ich Dir mitteilen. dass es offensichtlich ein "Darstellungsproblem" beim Firefox-Browser ist. Wenn ich den Link im Android-Browser aufrufe, werden alle Instrumente korrekt angezeigt.


    Gruß
    Georg

  • Hallo Othi,


    bezüglich meines Beitrages Nr. 36 kann ich Dir mitteilen. dass es offensichtlich ein "Darstellungsproblem" beim Firefox-Browser ist. Wenn ich den Link im Android-Browser aufrufe, werden alle Instrumente korrekt angezeigt.


    Gruß
    Georg

    Da kann ich sowieso nichts machen. Das ist eine vorgefertigte Klasse. Habe auch mit anderen Browsern schon Probleme gehabt aber soweit es in meinem Bereich lag ausgebessert. Bei den Steelseries Instrumenten kann ich nichts ändern, bei den RGraph Instrumenten hab ich einen direkten Draht zum Entwickler. Dort kann ich eher noch Änderungen bewirken. Hatte während der Entwicklung der Instrumente diverse Phänomene die einerseits die Browserhersteller, andererseits die HTML5 Klassen Entwickler gefixt haben. Das Ganze ist hinter Euren Augen passiert. Darum hat sich auch die Entwicklung über ein Jahr hingezogen.... Nur so am Rande alleine die Instrumente sind 2300 Zeilen Programmcode....

  • Hallo.


    Das neue Design ist sehr gut gelungen.
    Ich finde es sehr schön.
    Aber eine Frage hätte ich noch dazu,auch wenn es noch eine Zeit hin ist daür.


    Aber kann man den Balken für die Schneehöhe in Winter auch wieder einbinden?


    Das wäre sicher nützlich in der Wintersaison.


    Gruss
    Reini

  • Hallo Othi,


    habe gerade gesehen, dass du die neuen Instrumente nun offiziell online geschaltet hast.
    Dabei ist mir jedoch gerade aufgefallen, dass das automatische "Refresh" der Instrumente nun im Gegensatz zur vorherigen Testversion, nicht mehr funktioniert.

  • Eine halbwegs exakte Ausrichtung mit dem Instrumentendesigner von Objekt und Text ist schlicht nicht möglich - oder habe nur ich dieses Problem??? Immer wieder werden Instrumente und/oder Text aneinander geklatscht. Alleine das Laden des Designers dauert bei mir (mit Modem, was anderes geht hier leider nicht) 30-40 Minuten..... und beim Positionieren der Objekte ruckt und Zuckt es hin und her.....

  • Hallo Tex, vielleicht kann (ausnahmsweise) ich Dir mal helfen:
    Im Designer ist im rechten Fenster links unten ein Feld namens »Raster« (unter Hintergrundfarbe) – wenn Du dort raufklickst, kannst Du das markierte Element (egal ob Instrument oder Bezeichnung) FREI bewegen ...
    Ich hoffe, das hilft Dir
    Gruß Gerald


    @Othi und Beiträge 41/42:
    Damit meinte ich, dass ev. ein »Besserer« als ich die Farben oder die Werte (was ist angenehm / zu feucht /zu trocken) etwas anders haben will (oder es besser weiß?) ...
    Gruß Gerald
    ID 11117

  • Hallo Othi !


    Finde den Designer wirklich toll, jetzt kann man seine Instrumente anpassen wie man möchte und auch wieder ändern wenn einem das Design nicht mehr gefällt :thumbsup:


    Habe mir für's erste mal ein Design gebastelt und mal sehen was ich noch ändern werde, geht jedenfalls ganz prima ! ^^ Habe da aber noch eine Frage. Kommt die Angabe der Sonnenstunden noch dazu ? Habe diese gerne verwendet um meinen Sensor und die Einstellungen zu überprüfen und mit Nachbarstationen zu vergleichen.


    Es ist mir aber auch aufgefallen, daß ich seit einigen Wochen im Datenarchiv keine Werte mehr editieren kann, kann das was mit dem Umbau zu tun haben ? Wäre nämlich schon blöd, wenn man mal falsche oder keine Werte gesendet hat und sie im Nachhinein nicht mehr korrigieren kann.


    Meine ID lautet 15260 Station Siegenfeld


    Danke und liebe Grüße


    Heinz

  • Die Sonnenstunden vermisse ich auch! Sonst alles einwandfrei.


    Könnte man evtl. auch 2-3 Versionen der Instrumententafel im Designer abspeichern? Das wäre insofern hilfreich, daß man nicht immer alles wieder neu erfinden muß, wenn man mal etwas ausprobieren will.... Die Version die man dann haben will kann man ja per Haken aktivieren. Hier wäre dann auch der AWEKAS-Standart als Auswahl möglich. Wenn man den nämlich mal ais Vergleich haben will, muß man seine Designerauswahl komplett löschen.

  • Hallo Othi,


    in der neuen Instrumentenanzeige, wird ja in der Windrose nun die aktuelle Windrichtung und eine durchschnittliche Windrichtung angezeigrt.
    Wäre es möglich, auch in der Wind-Übersichtsgrafik (Kartengrafik) dort anstatt der aktuellen Windrichtung auch diese durchschnittliche Windrichtung darzustellen bzw. eine zweite Karte mit der durchschnittlichen Windrichtung zu erstellen?


    Ich halte diese durchschnittliche Windrichtung in der Übersichtskarte für aussagekräftiger, denn wenn ich mir z.B. auf der Karte kurz über die Windrichtung in meiner Region einen Überblick verschaffen möchte (z.B. um meine Radtor zu planen), nutzen mir die vielen Windrichtungspfeile auf der aktuellen Karte recht wenig, da sie nur die aktuelle Momentaufnahme wiedergeben und meist alle in völlig verschiedene Richtungen zeigen, wodurch eine Aussage über die aktuelle vorherschende Windrichtung nicht machbar ist.


    Würde man für die Darstellung der Windrichtungspfeile auf der Karte jedoch einen 10-Minütigen Mittelwert verwenden (analog dem Mittelwert aus der Instrumentenanzeige), wäre die Windrichtungskarte eventuell aussagekräftiger.