Posts by Wetterfrosch1971

    othi

    Problem besteht immer noch, rufe ich z.B. meine Stationsseite auf, wird die Ortszeit falsch angezeigt (+2h) obwohl die richtige Zeitzone "Europe/Berlin" ausgewählt ist.

    ich wechsle dann die Zeitzone auf irgend eine andere Zone und gehe dann wieder zurück auf die Zeitzone "Europe/Berlin", danach stimmt dann die angezeigte Ortszeit wieder.


    Ähnliches Problem habe ich auch, wenn ich die Karte mit der Temperatur oder der Temp-Max bzw. Min-Werte usw. aufrufe, Gehe ich mit der Maus über den Marker, wird mir im Pop-Up immer das Fenster geöffnet, welches zu der Karte mit der Wetterübersicht gehört, erst nachdem ich dann z.B. von der aufgerufenen Temperaturanzeige auf die Wetterübersichtskarte und wieder zurück wechsel, passt das Pop-Up wieder.


    Also irgendwo scheint da was schief zu laufen.

    Hi Horst,

    schreib doch Bresser mal direkt an und tue deinen Unmut kund.

    Eigentlich hat Bresser einen guten Kundenservice und somit denke ich, dass sie auf solche Feedbacks schon reagieren.

    Ansonsten musst mal googeln, die 7 in 1 gibt es auch noch von anderen Vertreiben und somit unter anderem Namen, sind jedoch baugleich und somit auch von der Software bezgl. Updates kompartibel.

    z.b.

    https://www.froggit.de/product…KrIvavjKp2WRoCuNQQAvD_BwE

    Wir haben auch schon mal in diese Richtung nachgedacht ein "Punktesystem" einzuführen welches verlässliche und genaue Stationen kennzeichnet. Dies ist aber im sinne von "Diskreminierung" immer eine Gratwanderung. Ich persönlich denke das man da die "Büchse der Pandora" öffnet und sehr viele Anfragen und Diskusionen entfacht "warum bin ich keine gold Station"....

    Hi Othi,

    bei Wunderground gibt es so ein "Punktesystem", erst wenn man über einen gewissen Zeitraum verlässliche Daten gesendet hat, die auch mit den Nachbarstationen übereinstimmen, bekommt man bei WU so ein Abzeichen.

    Wobei sich da natürlich die Frage stellt, welche Messwerte welche Gewichtung zugesprochen wird?

    Ich brauche so ein Abzeichen bei Awekas nicht unbedingt, da bisher die meisten Stationen im Gegensatz zu Stationen bei WU, recht zuverlässige und gute Werte übermitteln und wenn in Zukunft die administrative Wertekontrolle wieder etwas besser funktioniert bzw. ggf. automatisiert werden kann, sodass grobe Ausreiser erstmal temporär gesperrt werden, reicht dies denke ich völlig aus bzw. macht so eine Wertekontrolle sicherlich mehr Sinn als ein Abzeichen.

    Hallo,


    heute gabs aus unerfindlichen Gründen bei meiner Temperaturmessung einen Messfehler mit 0°C.

    Ich habe nun diesen Messfehler auf der Awekas-Seite unter "Monat" korrigiert, jedoch bleibt der Messfehler bei der heutigen Tagesminimumtemperatur sowohl auf der Awekas-Seite wie auch im Awekas-Stationsweb bestehen.

    Auch in der Tagesgrafik im Stationsweb wird der Messfehler weiterhin angezeigt.


    Kann ich diesen Messfehler noch auf eine andere Art korrigieren?


    Vielen Dank für die Infos.

    ChriSu

    nein, das ist der falsche Weg für dich der hier beschrieben wird, du musst als Path folgendes eingeben:

    /weatherstation/updateweatherstation.php?

    beschrieben wird das hier:

    othi

    dann bitte hier auch grad noch weiter machen, bei dieser Station ist der LD permanent rund 8hPa zu hoch:

    https://www.awekas.at/de/qualc…te=1620482400&distance=20


    Wäre es programmiertechnisch denn nicht umsetzbar, eine gewisse Datenkontrolle zu automatisieren, d.h. es gibt ja für jede Station eine gewisse Anzahl an Nachbarstationen, welche für den Wertevergleich "Vergleich mit Nachbarstationen" herangezogen werden. Könnte man nun nicht hier programmiertechnisch was einbauen, dass wenn ein Messwert da über einen Gewissen Schwellenwert abweicht, dass dann dieser Messwert automatisch für eine gewisse Zeit gesperrt wird oder zumindest die Station eine automatisierte Hinweismail bekommt (analog wie beim Sensorausfall)?

    Dies würde den Admins doch einiges an Arbeit ersparen.

    Hallo Tex,


    da bin ich ganz bei dir, selbiges ist mir hier im Süden auch schon aufgefallen und leider tat sich meist absolut nix, obwohl man den Umstand hier im Forum gemeldet hatte und somit die Hauptarbeit dem Admin ja schon vorweg genommen hatte, der Admin hätte nur die entsprechenden Stationen noch infomieren bzw. den entsprechenden Wert sperren müssen, doch stattdessen werden immer noch utopische Werte gesendet, dies teilweise seit Monaten und es interessiert augenscheinlich abslout niemanden.


    Gerade beim LD finde ich grob falsche Werte sehr ärgerlich, da ich z.B. meinen LD immer gerne anhand der Mittelwert-Vergleichskurve der Nachbarstationen nachkalibriere, doch wenn dabei nur eine Station dabei ist, die einen grob flaschen Wert sendet, verfälscht das die Vergleichskurve derart, dass eine Kalibrierung anhand dieser Vergleichskurve nicht mehr möglich ist.


    Awekas hob sich früher, gerade wegen den korrekten Werten und dass sie kontrolliert werden und wenn es Ausreiser gibt, diese zeitweise gesperrt werden, von allen anderen Netzwerken ab, doch leider ist dies augenscheinlich Geschichte.


    Vielleicht könnte man solche eine Fehlererkennung wirklich automatisieren, damit die Admins weniger Arbeit haben, d.h. sobald ein Wert eine gewisse Toleranz überschreitet, bekommt der Admin eine Info oder vielleicht könnte man darüber auch direkt die entsprechende Station automatisch informieren?


    Falls dies alles nicht möglich ist, würde ich mir wünschen, man könnte beim Aufruf der Vergleichskurve selber wählen, mit welchen Stationen in der Umgebung man seine eigenen Werte vergleicht, d.h. es wäre in meinen Augen sinnvoll, man könnte selber Stationen aus dem Wertevergleich ausschließen.

    Meinst du die Zeitangabe in der Instrumentenansicht (siehe Bildanhang)?


    Ganz einfach Ortszeit ist die Uhrzeit die an der aufgerufenen Station herrscht.

    Wenn du nun aus Deutschland eine Seite aus Deutschland betrachtest ist die Ortszeit natürlich gleich der PWS-Zeit (vorausgesetzt du hast bei Awekas unter Anzeigeeinstellungen die richtige Zeitzone eingestellt), rufst du jedoch aus Deutschland z.B. eine Instrumentenseite in den USA auf, dann siehst du dort unter Ortszeit die Zeit die bei dieser Station in den USA gerade herrscht und unter der Angabe "Messwerte vom", erscheint die Uhrzeit die beim Betrachter herrscht (siehe Bildanhang).

    Hallo,


    könnte ein Admin sich bitte diese 2 Stationen bezgl. Luftdruck mal ansehen und ggf. kontaktieren:

    ID 19140

    ID 18982


    Beide senden einen Luftdruck der zwischen 8-10 hPa zu tief liegt, das ist etwas ärgerlich, da ich z.B. gerne meinen eigenen Luftdruck anhand der Nachbarstationen-Vergleichskurve kallibriere und diese 2 Stationen ziehen durch ihren zu geringen Luftdruck die Mittelwertskurve der Vergleichstationen fälschlicher Weise etwas nach unten.


    Vielen Dank


    P.S.

    Wäre es ggf. möglich bei einem zukünftigen Awekas-Update, eine Funktion einzubauen, bei der man selber aus den Vergleichstationen gewisse Stationen beim Wertevergleich "ausblenden" könnte?

    Dann könnte man selber die "schwarzen Schafe" in den Vergleichstationen ausblenden und somit eine "saubere" Vergleichskurve generieren, mit der man seine eigenen Messwerte vergleicht.

    D.h. es werden wie jetzt alle Nachbarstationen die zum Wertevergleich beitragen angezeigt und man könnte dann selbst jede einzelne Station ausblenden und somit aus dem Wertevergleich ausschließen.

    So eine Funktion wäre toll, denn man könnte dann z.B. auch mal seine Werte mit nur einer bestimmten Station vergleichen usw. oder wie gesagt, ein bestimmtes "schwarzes Schaf" aus der Liste ausblenden.

    Hallo,



    als Zweitstation betreibe ich eine Bresser 6 in 1.


    Da ich an jenem Standort auf eine möglichst einfache Weise die Messwerte erheben musste, blieb nur die Möglichkeit einer WiFi Station mit Kompaktaußeneinheit.



    Da mir die Windwerte wichtig sind, entschied ich mich, die Außeneinheit in 7m Höhe auf dem Dach zu montieren (mittels Mast, 2m über dem First).



    Bisher lieferte dies in den kühlen Monaten auch bei der Temperatur recht brauchbare Werte, doch jetzt mit zunehmender Erwärumg, spielt die Abstrahlungswärme des Daches doch eine immer größer werdende Rolle, weswegen ich mich nun entschied, mal auszuprobieren, ob man den intigrierten Temperatursensor nicht von der Kompktaußeneinheit trennen kann.



    Ich schraubte die Außeneinheit auf und man erkennt dann, dass der Temp-Hygrosensor nur eingeklebt ist und mittels 4-Pol-Kabel mit der Hauptplatine verbunden ist.


    Ich löste die Verklebung und lötete das 4-Pol-Kabel von der Hauptplatine ab.


    Dann Verbaute ich den Temp-Hygrosensor in eine handelsübliche Aufputzverteilerdose, schraubte den original Strahlenschutz wieder darüber und verband den Sensor mittels 6m langem 4-Pol-Telefonkabel mit der Hauptplatine (das Telefonkabel kann man problemlos in die Außeneinheit einführen, denn dort wo zuvor der Temp-Hygrosensor war, gibt es nun ja ein Loch, wodurch man nun das Kabel führen kann, danach muss man lediglich das Loch wieder abdichten, damit keine Feuchtigkeit in die Außeneinheit eindringt).


    Eine Verpolung der Adern ist ausgeschlossen, denn sowohl auf der Hauptplatine wie auch auf dem Temp-Hygrosensor sind die 4 Lötanschlüsse beschriftet, ich hatte lediglich etwas Bedenken, dass durch das 6m lange Kabel nun die Messwerte verfälscht werden, doch dies bestätigte sich nicht, die Messwerte blieben durch das Verlängerungskabel unverfälscht.



    Nun befindet sich die Temperatureinheit meiner Bresser in 2m Höhe und der Rest der Kompakteinheit befindet sich weiterhin in 7m Höhe auf dem Dach.


    Ich erhoffe mir dadurch nun bessere Temperaturmesswerte, da nun die Temperaturmessung nicht mehr vom Hausdach beeinflusst wird.



    Fazit:


    Wenn man etwas Löterfahrung hat und einen dementsprechend kleinen Lötkolben besitzt, ist der Umbau absolut einfach, man muss lediglich beim Löten etwas aufpassen, da die Anschlussstellen auf den Platinen schon sehr klein und eng sind, d.h. bitte darauf achten, dass man beim Löten da keinen Kurzschluss fabriziert.

    Images

    • index2.jpg

    Hallo,


    könnte bitte mal ein Admin folgende Stationen unter die Lupe nehmen bzw. kontaktieren bzw. sperren:


    id=18424

    Diese Station überträgt den Luftdruck augenscheinlich als absoluten anstatt als relativen, somit liegt der LD im Vergleich zu den Nachbarstationen rund 40 hpa zu tief, guckst du:

    https://www.awekas.at/de/qualc…te=1616871600&distance=20


    sowie

    id=2381

    Diese Station ist seit über 24h "flatlane", gugst du:

    https://www.awekas.at/de/qualc…te=1616875200&distance=20


    Ist etwas ärgerlich, da durch diese beiden Stationen aktuell z.B. die Luftdruckkurve in meiner Region derart verfälscht wird, dass man deswegen seinen eigenen Luftdruck im Vergleich zu den Nachbarstationen nicht mehr kalibrieren kann, da obige Stationen die Messwerte derart verfälschen.


    Vielen Dank.

    @Tex


    um ein Template zu erzeugen brauch ich nicht unbedingt WsWin, das kann Cumulus genau so und prinzipiell brauche ich gar kein Wetterprogramm, denn über meinen Webspace und PHP kann ich jedes Template generieren und auch zeitgesteuert so aktuallisieren wie gewünscht.


    Ich setze mich aber noch mal Mit Meteonews in verbindung, mal sehen ob ich so doch noch zu einer Lösung komme.

    Fakt ist, dass es wohl doch einen Direktlink geben muss -> siehe Galfert