Kaufempfehlung Wetterstation

  • Hallo zusammen, ich bin neu in der AWEKAS-Community habe aber noch keine Wetterstation.


    Deshalb wende ich mich hier direkt an Sie um dies bald zu ändern. Hoffentlich ist das hier die richtige Stelle.


    Es soll eine Station sein die zum einen leicht einzurichten und auch ohne Probleme ins WLAN eingebunden werden kann. Zudem soll man mit Ihr die Wetterdaten an AWEKAS senden

    können.


    Der interaktive Beratungsassistent von AWEKAS hat mir die BRESSER WLAN Comfort Wettercenter mit 7 in 1 Station empfohlen.


    Können Sie sich dem anschließen oder haben Sie in der Praxis andere Erfahrungen gemacht?

    Bei Amazon, wo sie auch angeboten wird hat sie zwar 5 Sterne allerdings auch insgesamt nur eine Bewertung erhalten.


    Einen AWEKAS-Account habe ich erstellt, allerdings noch keinen Standort und die entsprechende Wetterstation (da noch nicht vorhanden) eingegeben.


    Da das ganze Thema Neuland für mich ist, bin ich für jede Hilfe dankbar. Wer kann mir zu meiner Anfrage weiterhelfen?


    Vielen Dank schon im Voraus für Ihre Unterstützung.


    Richie58

  • Also ich hab die Explore für 259.- Euro bekommen, war aber schon ein echter Sonderpreis. Gut daran ist die "Temperaturbelüftung" und die ist Solarbetrieben. Verarbeitung dürfte in etwa gleich sein bei den anderen Modellen. Windanzeigen, gefühlte Temperatur, UV Index und Licht sowie Luftfeuchte, Mondphase und Niederschlagsanzeige dürfte auch schon standard sein. Montagematerial ist vorhanden, was oft unterschätzt wird. Einzig fehlend ist die Niederschlagsheizung im Winter, was aber für mich entbehrlich ist.

    Ich hab damals auch etwas verglichen, bin aber bei Profistationen auch schnell auf Preise von über 1000 Euro gestoßen. Das wollte ich (erstmal) schlicht nicht ausgeben. Wenngleich ich schon "vorbelastet" bin, da ich Meteorologie studiert hatte.

  • Hi!


    Die Explore Scientific ist tatsaechlich mehr als doppelt so teuer wie das Comfort Wetter-Center.

    Sie hat ein deutlich groesseres Display, bringt 5 (!) Jahre Garantie mit und hat - zumindest dem Preis nach zu urteilen - eine verlaesslichere Technik. Eventuell auch hochwertigere Sensorik - das ist aber nur eine Vermutung meinerseits.

    Ich nutze keine der beiden Stationen.

    Beide Stationen werden vom chinesischen Hersteller CCL hergestellt.


    Wenn Du etwas mehr mit der Wetterstation machen moechtest - etwa eine lokale Datenhaltung ohne Zwangsbindung an einen Cloud-Anbieter oder Nutzung alternativer Wetterdienste/Software, Einsatz weiterer Sensoren oder die Anbindung in ein Smarthome-System - rate ich dringend, hier im Forum die Fragen und Erfahrungsberichte zu den Bresser-Stationen zu lesen.

    Denn diesbezueglich ist die Bresser-Station offenbar etwas eingeschraenkter als Stationen anderer "Hersteller".


    Gruss, Oliver

  • Hi Richie,


    klick mal oben rechts auf die Lupe und dann auf Alles und such nach Bresser.

    Ein paar Treffer, die Dich da vielleicht weiterbringen:


    Oliver

  • Hallo, habe mich jetzt für die Bresser WLAN Profi Wetter Center 7 in 1 entschieden. Die Einrichtung war relativ leicht. Einen AWEKAS-Account habe ich auch erstellt.

    Nur beim eintragen des Wetterstationstyps war meine neue Wetterstation in der Auflistung nicht dabei. Habe jetzt dafür die Bresser WLAN Comfort Wettercenter 7 in 1 ausgewählt. Ist die genaue Bezeichnung wichtig oder kann man es so lassen?

    Muss beim Luftdruck ein Korrekturwert eingegeben werden? Die Stationshöhe ist 206 m über NHN, der Sensor nochmal 2 m mehr?


    Grüße Richie58

    • Official Post

    --

    Nur beim eintragen des Wetterstationstyps war meine neue Wetterstation in der Auflistung nicht dabei. Habe jetzt dafür die Bresser WLAN Comfort Wettercenter 7 in 1 ausgewählt. Ist die genaue Bezeichnung wichtig oder kann man es so lassen?

    Muss beim Luftdruck ein Korrekturwert eingegeben werden? Die Stationshöhe ist 206 m über NHN, der Sensor nochmal 2 m mehr?


    Grüße Richie58

    Glückwunsch zur neuen Wetterstation,

    der Eintrag 7 in 1 ist schon ok,

    (Korrekturwert-->) bitte schau dir die umgebenden Stationen an, dort kannst du am besten sehen wie die Werte liegen.

  • Glückwunsch zur neuen Wetterstation,

    der Eintrag 7 in 1 ist schon ok,

    (Korrekturwert-->) bitte schau dir die umgebenden Stationen an, dort kannst du am besten sehen wie die Werte liegen.

    Hallo zusammen!

    Um Korrekturwerte beim Luftdruck müssen sich die User bei AWEKAS seit einigen Wochen nicht mehr selbst kümmern . Einfach Stations- bzw Barometerhöhe an der Station einstellen und fertig !
    Geringere Korrekturen werden mehrmals wöchentlich (idealerweise täglich) skriptgesteuert für alle registrierten AWEKAS-Stationen (derzeit 21.725) geprüft und nach Sichtkontrolle des Druckverlaufs (Tool "Qualitätsprüfung") halbautomatisch aufgrund der berechneten Softwarevorschläge korrigiert. Bei neuen Stationen in entlegenen Gegenden (kein Nachbar im 100-km-Umkreis) werden Flughäfen oder sonstige offizielle Meldungen der staatlichen Wetterdienste zum Vergleich herangezogen.

    Bei sehr großen Korrekturbeträgen oder auffälligen Drucksprüngen (vgl. anderer Forenstrang) kann es allerdings trotzdem vorkommen, dass die eine oder andere Station gesperrt werden muss.

    Beste Grüße,
    Jörg

  • Ab welcher durchschnittlichen Abweichung zum Mittelwert der Vergleichsstationen greift denn diese halbautomatische Korrektur ein?

  • Ab welcher durchschnittlichen Abweichung zum Mittelwert der Vergleichsstationen greift denn diese halbautomatische Korrektur ein?

    Hallo Frank!

    Das hängt davon ab, was der jeweilige Administrator im Skript einstellt - üblich sind 3 hPa Schwellwert (Alarmgrenze). Etwas gründlicher, aber auch mehr Arbeit erfordert ein Grenzwert von 2 hPa und zumindest zu Monatsanfang und Monatsmitte lasse ich mir zudem alle Stationen anzeigen, die vom Mittelwert der Vergleichsstationen um mehr als 1 hPa in den vorangegangenen 72 Stunden abweichen.

    Noch nicht voll- bzw halbautomatisch gelöst ist das Problem der Luftdrucksprünge... und dieses tritt im AWEKAS-Netz leider doch häufiger auf als man es annimmt, sei es das An- und Ausschalten der blauen Basisstationsbeleuchtung bei älteren Stationen wie der TFA Nexus/Sinus (= jeweils 1,2 hPa rauf oder runter), der Umzug oder Etagenwechsel eines Users und etliche weitere, meist elektrotechnisch bedingte Sprünge in der Station selbst oder in deren Nähe/Steckdose (externe Stromquelle an/aus, im Sommer die Klimaanlagen der User etc etc)

    Beste Grüße,

    Jörg

    • Official Post

    Hallo, habe mich jetzt für die Bresser WLAN Profi Wetter Center 7 in 1 entschieden.

    Nur beim eintragen des Wetterstationstyps war meine neue Wetterstation in der Auflistung nicht dabei.

    Welche Station hast Du da genau? Wenn Du die BRESSER Profi WLAN Wetter Center 7in1 (WSX3001000000) meinst, die wurde erst vor kurzem umbenannt. Die wurder vorher unter Explore Scientific 7-in-1 WLAN Profi verkauft. Ich habe nun auch die BRESSER Profi WLAN Wetter Center 7in1 in die Hartwareliste aufgenommen. Du kannst dann die Station auswählen.