Klimatische Kenntage

  • Servus an die Leute in diesem Forum und das Awekas-Team!


    Top-Seite mit wunderschönen Grafiken, das muss man euch lassen - Kompliment. Auch die Vergleichsfunktion mit in der nähe liegenden Stationen, ist eine geniale Idee, um Messfehlern in seiner eigenen Station auf die Schliche zu kommen. Genaue Daten mit seinen Sensoren zu generieren, sollte die Basis aller Analysen sein.


    Nun zu meinem Anliegen


    Ich hab das Forum schon durchforstet, aber nichts zu meinem Titel-Thema gefunden - Die klimatologischen Kenntage.

    Wurde das schon in einer Form mal umgesetzt, oder ist es von AWEKAS nicht gewollt. Die Problematik könnte darin liegen das ihr internationale Daten auswertet und da könnte es zu Problemen führen. Die Definitionen von Sommertag, Wüstentag, Tropennacht oder Regentag könnte in verschieden Ländern anders interpretiert werden. Wurde dieses Thema hier schon mal diskutiert, oder ist es nicht gewollt?

    Für mich als Beobachter des Wetters und seiner großen Vielfalt, der sich schon lange mit Wetterbeobachtung auseinandersetzt, wäre so eine Kategorisierung dieser Nenntage auf eurer Seite das Sahnehäubchen.

    Wie denken andere AWEKAS - Mitglieder über dieses Thema?


    Hoffe ich konnte euch eine Anregung bieten und würde mich über eine Diskussion freuen:dance::miffy::fie::crazy:XD:pillepalle::golly::miffy::ill::pillepalle::crazy::chinese:

  • Hallo Tom,

    das hatten wir alles schon mal vor Jahren im Programm. Ist leider an der mangelnden Datenqualität gescheitert. Diese Karten haben nur am 1. Januar gestimmt, Schon nach wenigen Wochen waren die Karten "kunterbunt". Wir hatten z.B. den Jahresniederschlag und den Monatsniederschlag im Programm. Da aber die etliche User gelegendlich auftretende Fehlmessungen (was ja immer mal passieren kann...) diese weder bei sich, noch auf AWEKAS berichtigen, sondern einfach weiter senden.... Das war damals, als ich noch AWEKAS-Admin war, mein ganz spezielles Baby: Klimadaten. Othmar hatte von Anfang an recht, als er sagte, daß das nicht klappen wird. Wir haben damals einen irren administrativen Aufwand betrieben, leider ohne jeglichen Erfolg.

    Aber es gibt zumindest für Deutschland eine excellente Alternative vom Kollegen Michael Theusner: https://www.mtwetter.de

  • Hallo Tex,

    Danke für deine rasche und ausführliche Antwort. Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt, oder ich habe dich falsch verstanden.


    Meine Vorstellung liegt nicht in einer Auswertung aller Nutzer im Bundesgebiet (z.B. Deutschland), sondern spezifisch auf jede einzelne Wetterstation. Wenn meine Wetterstation Tmin>20 Grad Celsius misst, dann wird dies zum Beispiel bei meiner Stationsweb Seite als Tropennacht gezählt,und in einem zusätzlichen Reiter mit allen anderen Kenntagen in einer Liste geführt. So hätte jeder Awekas-Nutzer jährlich eine Aufstellung von Vegetationstagen, Kältetagen, Frosttagen, Tropennächte, Regentagen usw. - von seiner persönlichen Wetterstation. Natürlich würden Messfehler seine Nenntage verfälschen, aber das betrifft nur seine Wetterstation und nicht die der anderen.


    Also eine klimatische Auswertung jeder Messstation, die einen jährlichen Vergleich von Veränderungen im Gesamtkontext vereinfacht. Jahresniederschlag oder Monatsniederschlag wird dabei nicht gebraucht, sondern jeder Niederschlag im Zeitrahmen eines Tages wird als Regentag gewertet.


    Ist nur meine persönliche Vorstellung was ich als Bereicherung empfinden würde :search: , aber vielleicht würde andere in der Awekas Community das auch gerne haben?!


    lg Tom - danke für deine Geduld:gamer:

  • Es gibt zahlreiche Stationen, die mitten im Sommer Frost melden, bis sie gesperrt werden. Oder was meistens passiert: es werden viel zu hohe Temperaturen mangels Strahlungsschutz gesendet. 180 Sommertage wären bei einigen nicht die Ausnahme sondern die Regel. Mit den anderen Parametern ist es ähnlich. All diese Fehlmessungen kommen dann in die Karten mit rein. Und damit ist eine Karte nicht mehr aussagekräftig, sondern nutzlos.

    Wenn man nur seine klimakenntage haben will... dazu gibt es reichlich Software (z.B. WSWIN oder Metohub), die das auswerten können und auf die eigene HP stellen. Dazu braucht es nicht AWEKAS.

    Wenn man das trotzdem will: woher bekommt AWEKAS diese Daten? Die Softwares können das meistens nicht senden, weil sie dafür nicht ausgelegt sind. Also müßte AWEKAS das aus den gemeldeten Daten dann selber rausfummeln. Viele Stationen senden aber nicht 24/7, sondern schalten nachts ab, im Urlaub wird gar nicht gesendet, oder es wird nur sporadisch mal gemeldet. Viele User fangen an, senden 3-4 Monate und hören auf, um nach 3-4 Monaten mal wieder anzufangen.

    Was will ich damit sagen: die Informationen die du so erhälst, sind absolut nicht brauchbar und untereinander kaum verglleichbar, weil niemand weiß, wie genau es die Nachbarstation nimmt, welche "Fehlzeiten" oder "Fehlmessungen" darin enthalten sind. Das können auch die Admins kaum kontrollieren - die würden sich bedanken!!!!

    Also eine Kartendarstellung fällt aus (wäre aber das einzig sinnvolle) und für die eigene Instrumentenseite braucht man das nicht wirklich, weil man es ja auf seiner HP mit seiner Software i.d.R. darstellen kann.


    ich persönlich hätte nix dagegen, sehe aber aus meiner Erfahrung heraus, keine Möglichkeit der praktikablen Umsetzung. Wenn die Abmins und Othi anderer Meinung sind - nur zu....:smiling_face_with_sunglasses:

  • Hallo,


    ich persönlich hätte nix dagegen, sehe aber aus meiner Erfahrung heraus, keine Möglichkeit der praktikablen Umsetzung. Wenn die Abmins und Othi anderer Meinung sind - nur zu....

    dem kann ich nur zustimmen.

    Allein die letzten Tage waren hier mal wieder einige dabei, deren Werte jenseits des realen waren. :fie::fie:

    • Official Post

    In einer Weise gebe ich Tom schon recht. Es wäre sicherlich ein "Ansporn" plausible Daten zu senden. Ich könnte ja mal den "Versuch" wagen in das Stationsweb solche Statistiken einzubauen. Grad das Stationsweb sind ja meist Stationen die sich um Ihre Station kümmern und plausible Daten senden. (Bevor ich gleich wieder "Schimpfe" bekomme - ich habe "meißt" geschrieben :winking_face: )


    Ich habe aber derzeit so viel um die Ohren. Muss noch etwas warten. Die ToDo Liste ist lange...

  • Hallo


    Ich habe mir mal selbst eine Excel Tabelle erstellt, um die Kenntage in übersichtlicher Form darzustellen. Diese Darstellung ist rein auf meinen Standort zu beziehen und ich habe "Kühle Tage" und "Frische Tage" selbst erstellt, um im 5 Grad Abstand eine aussagekräftige Statistik zu bekommen. Nur eine Anregung und ein Gedankenexperiment ....


    lg Tom

  • Hallo Othi, liebe Awekas Mitglieder,

    Es wäre sicherlich ein "Ansporn" plausible Daten zu senden. Ich könnte ja mal den "Versuch" wagen in das Stationsweb solche Statistiken einzubauen. Grad das Stationsweb sind ja meist Stationen die sich um Ihre Station kümmern und plausible Daten senden.

    also ich fände es auch gut, wenn es möglich wäre ,im Stationsweb solche Statistikdaten in Form von klimatologischen Kenntagen einzubauen. Dann wäre meiner Meinung nach jeder Stationsbetreiber selbst für seine Station und plausible Daten verantwortlich.


    Grüße aus Wolfen

    Gundmar


    https://stationsweb.awekas.at/index.php?id=16583

  • Allerdings sehe ich das einfließen in Karten auch problematisch und nicht notwendig.

    Bei der Grünlandtemp. im Frühjahr wäre das allerdings ganz nett. Es gäbe da allerdings auch die offiziellen DWD-Karten.

  • Hallo zusammen,


    das Thema "Kenntage" wollte ich eben ansprechen, da habe ich zum Glück hier die Beiträge entdeckt.

    Es wäre nämlich auch von mir ein Vorschlag gewesen, ob man das bei AWEKAS (in welcher Art auch immer) umsetzen kann.


    Diese "Kenntage"-Übersicht habe ich vor längerer Zeit auf meiner eigenen Seite umgesetzt. (Osthessen-wetter.de / Wetternetz Osthessen, ein AWEKAS in "ganz klein" für meine Region mit 21 Stationen)

    Soll jetzt keine Werbung sein, sondern nur meine Umsetzung etwas erläutern und vielleicht ein Denkanstoss für AWEKAS werden:


    Folgende Übersichten gibt es (Immer nur Ausschnitte):

    1. Der täglich neu berechnete Vergleich der bisherigen Kenntage seit Jahresbeginn mit dem Durchschnitt der vergangenen Jahre:

    2. Alle Kenntage der vergangenen Jahre (Ausschnitt):
    3. Die zu jedem Kenntag gehörenden Jahres-Diagramme (Ausschnitt):


    Das alles läuft mit MySql und allerhand php-Skripten mittlerweile komplett automatisch. Kostete nur einiges an Zeit für den Porgammieraufwand.


    Wer sich dafür interessiert, kann sich die ganze Kenntage-Statistik hier ansehen: https://osthessen-wetter.de/st…age-wetternetz-osthessen/


    Bei mir ist es mit 21 Wetterstationen noch recht gut überschaubar was fehlerhafte Werte betrifft.

    Da AWEKAS mit der Anzahl der Stationen eine ganz andere Hausnummer ist, muss man das Thema zudem etwas anders betrachten: Die ganze Statistik funktioniert nur so gut, wie auch die Betreiber ihre Wetterstationen "pflegen" und Messdaten auf plausible Werte kontrollieren. Aber so wie ich das lese und mir denke, ist es von Betreiber zu Betreiber sehr unterschiedlich.


    Dennoch würde ich mich sehr über eine Statistik-Erweiterung freuen. :winking_face:


    Andere Statistik-Ideen wären noch:

    • Erste / Letzte Frosstage im Jahr
    • Erste / Letzte Sommertage im Jahr
    • Niederschlagsabweichungen (bisheriger Zeitraum im Vergleich zu den Vorjahren oder einer "festen Zahl")
    • Berechnung der Schneefallgrenzen (oder gibt es das schon?)


    Viele Grüße, euer Wetterfrosch

    Mario



  • Hallo!


    Habe mal einen aktuellen Screenshot von meinem Excel Programm für die klimatologischen Kenntagen hier eingestellt. Das ist mein jüngster Streich. Eine Gegenüberstellung der Mittelwerte der vergangen Jahre zu dem aktuell laufenden Jahr. Die Abweichungen werden hier mit Querbalken dargestellt und zeigen den Trend für das Monat bzw. das Jahr an. Vielleicht hat ein Awekas Mitglied dazu eine Anregung, das würde mich sehr freuen. Auch eine Implementierung in einer ähnlichen Form im Stationsweb von AWEKAS , wäre sicher eine Bereicherung für alle die sich gerne professionell damit auseinandersetzen.

    lg an euch Alle :smiling_face:

  • Der Durchschnitt des Klimamodells bezieht sich nur auf 2 Jahre, mehr Daten habe ich noch nicht. Jedes Jahr wird diese Grafik neu berechnet mit den zusätzlich Daten des abgelaufenen Jahres. Um die Kenntage aufs Jahr hochzurechnen und mit den Durchschnittswerten der letzten Jahre zu vergleichen, habe ich die realen Kenntage der abgelaufenen Monate des aktuellen Jahres, mit den prognostizierten Kenntagen ( Durchschnitt der vergangenen Jahre) der zukünftigen Monate bis Jahresende summiert. --- :crazy: ..pfff --- Das ist aber leider alles Handarbeit. Meine Kenntnisse gehen über Excel nicht hinaus, und mir fehlen da die notwendigen Kenntnisse das zu automatisieren. Da hege ich große Hoffnung in das AWEKAS Team.


    --- :winking_face_with_tongue: