Beiträge

Nachdem vor kurzem die neuen Sensoren aktiviert wurden, wurde nun eine Stationsweb Seite nur für Luftgütewerte erstellt.

Werden Feinstaubsensoren an AWEKAS gemeldet wird die Seite automatisch in die Navigation aufgenommen. Neben der Berechnung des Luftgüteindexes werden auch, sofern vorhanden, die Sensoren für PM1, PM2,5 und PM10 Feinstaub visualisiert.

Die historische Visualisierung erfolgt mittels Liniengrafik und einfacher optischer Darstellung der Luftqualität.

Sämtliche Werte werden gemäß Air Quality Index der European Environment Agency (Europäischen Union) berechnet.

Eine Demoseite können Sie hier sehen

Viele Mitglieder hatten es schon länger gewünscht, nun wurde das Stationsweb um eine Vielzahl von Sensoren erweitert.

Nun können folgende zusätzliche Sensoren im Stationsweb angezeigt werden:

  • 4x extra Temperatursensoren
  • 4x extra Feuchtigkeitssensoren
  • 4x Bodenfeuchtesensoren
  • 2x Blattfeuchtesensoren
  • Innentemperatur (nur für den Betreiber wenn dieser eingeloggt ist)
  • Innenluftfeuchte (nur für den Betreiber wenn dieser eingeloggt ist)
  • 3x Luftgütesensoren (in Vorbereitung)

Es war notwendig, ein umfangreiches Update der gesamten Datenbank und des Verarbeitungsprozesses zu implementieren. Neben der neuen Verwaltung zusätzlicher Sensoren im Benutzermenü wurden alle neuen Sensoren in sämtliche Datenkonverter, mit denen die Daten von den verschiedenen Software- und Hardwareherstellern angeliefert werden, integriert. Bereits umgesetzt wurde die Hauptseite und die Statistik des Stationswebs. Weitere Seiten folgen in Kürze.
Der  vollständige Code des Stationswebs wurde zusätzlich modernisiert und beschleunigt, sodass die Anzeige noch schneller und komfortabler erfolgen kann.

Ab sofort ist es möglich Luftqualitätssenordaten zu AWEKAS zu übertragen. Unterstützt werden einerseits der neue DAVIS AirLink Sensor

mit der AWEKAS Bridge NANO (SD), WEEWX und auch WU kompatible Wetterstationen welche Luftgütedaten senden können.
Die Werte können mittels AWEKAS Stations- API ausgelesen werden. Die Integration der Werte in das Stationsweb und die Instrumentenseite ist vorgesehen.
Die Datenschnittstelle wurde bei dieser Gelegenheit um eine Vielzahl von Sensoren erweitert. Wir unterstützen nun 4 zusätzliche Temperatur- 4 Feuchtigkeitssensoren, 2 Blattfeuchtesensoren sowie 4 Bodenfeuchtesensoren und Luftgütewerte für PM1, PM2.5 und PM10. Diese Sensoren können bereits im API Datensatz ausgewertet werden.