Es freut uns, Ihnen unsere jüngste Neuerung auf AWEKAS präsentieren zu dürfen: Das Wettermeldungssystem wurde völlig neu gestaltet und funktioniert jetzt noch schneller und einfacher.

Mit der Adresse https://report.awekas.at gelangen Sie nun direkt zur Melde- und Warnungseingabe. Sie können unterscheiden zwischen einer Meldung für Ihre Wetterstation oder –  wenn Sie unterwegs sind – einem beliebigen Standort auf der Karte. Für die mobilen Meldungen können Sie ihren Standort selbst beliebig setzen, indem Sie oben auf der Seite „Mobilmeldung“ auswählen und dann die Positionsmarkierung mittels klicken und ziehen auf die gewünschte Position ziehen.

Die gesamte Oberfläche wurde auch für mobile Endgeräte optimiert und ermöglicht somit eine schnelle und unkomplizierte Meldung auch von unterwegs. Wettermeldungen für Ihre Station bleiben für 6 Stunden aktiv und sichtbar, mobile Meldungen für 2 Stunden. Die mobilen Meldungen erscheinen als blaue Markierungen auf der Karte.

Die Wetterwarnungen werden von dieser Seite in Echtzeit in das Wetterkartensystem übernommen. Freuen Sie sich über die neuen Möglichkeiten Ihr Wetter noch detaillierter und aktueller zu melden.

Wir dürfen auf eine hervorragende Kooperation mit den Kollegen von Skywarn Austria hinweisen.

Ab sofort übernehmen wir die Wettermeldungen von Skywarn Austria live in unsere Wetterübersichtskarten. Die Reports werden als rote Marker auf der Karte dargestellt.

Mit einem Klick auf diese Marker können weitere Informationen zur Wettermeldung eingesehen werden. Im Gegenzug erhalten die Kollegen von Skywarn Austria unsere

Windinformationen der windstärksten Stationen in Österreich.

Wir dürfen uns an dieser Stelle für die seit langem gute sehr Zusammenarbeit bei den Mitgliedern und Funktionären von Skywarn Austria bedanken.

 

Nachdem vor kurzem die neuen Sensoren aktiviert wurden, wurde nun eine Stationsweb Seite nur für Luftgütewerte erstellt.

Werden Feinstaubsensoren an AWEKAS gemeldet wird die Seite automatisch in die Navigation aufgenommen. Neben der Berechnung des Luftgüteindexes werden auch, sofern vorhanden, die Sensoren für PM1, PM2,5 und PM10 Feinstaub visualisiert.

Die historische Visualisierung erfolgt mittels Liniengrafik und einfacher optischer Darstellung der Luftqualität.

Sämtliche Werte werden gemäß Air Quality Index der European Environment Agency (Europäischen Union) berechnet.

Eine Demoseite können Sie hier sehen

Viele Mitglieder hatten es schon länger gewünscht, nun wurde das Stationsweb um eine Vielzahl von Sensoren erweitert.

Nun können folgende zusätzliche Sensoren im Stationsweb angezeigt werden:

  • 4x extra Temperatursensoren
  • 4x extra Feuchtigkeitssensoren
  • 4x Bodenfeuchtesensoren
  • 2x Blattfeuchtesensoren
  • Innentemperatur (nur für den Betreiber wenn dieser eingeloggt ist)
  • Innenluftfeuchte (nur für den Betreiber wenn dieser eingeloggt ist)
  • 3x Luftgütesensoren (in Vorbereitung)

Es war notwendig, ein umfangreiches Update der gesamten Datenbank und des Verarbeitungsprozesses zu implementieren. Neben der neuen Verwaltung zusätzlicher Sensoren im Benutzermenü wurden alle neuen Sensoren in sämtliche Datenkonverter, mit denen die Daten von den verschiedenen Software- und Hardwareherstellern angeliefert werden, integriert. Bereits umgesetzt wurde die Hauptseite und die Statistik des Stationswebs. Weitere Seiten folgen in Kürze.
Der  vollständige Code des Stationswebs wurde zusätzlich modernisiert und beschleunigt, sodass die Anzeige noch schneller und komfortabler erfolgen kann.

Ab sofort ist es möglich Luftqualitätssenordaten zu AWEKAS zu übertragen. Unterstützt werden einerseits der neue DAVIS AirLink Sensor

mit der AWEKAS Bridge NANO (SD), WEEWX und auch WU kompatible Wetterstationen welche Luftgütedaten senden können.
Die Werte können mittels AWEKAS Stations- API ausgelesen werden. Die Integration der Werte in das Stationsweb und die Instrumentenseite ist vorgesehen.
Die Datenschnittstelle wurde bei dieser Gelegenheit um eine Vielzahl von Sensoren erweitert. Wir unterstützen nun 4 zusätzliche Temperatur- 4 Feuchtigkeitssensoren, 2 Blattfeuchtesensoren sowie 4 Bodenfeuchtesensoren und Luftgütewerte für PM1, PM2.5 und PM10. Diese Sensoren können bereits im API Datensatz ausgewertet werden.

Am 10.2.2020 haben noch nie so viele Besucher die AWEKAS Seiten besucht und sich über das aktuelle Wettergeschehen informiert. Über 42100 Besucher haben AWEKAS verwendet um beim auftretenden Orkan sich sekundenaktuell mit Wetterdaten zu versorgen. Wir bilden einen wichtigen Beitrag Menschen in Echtzeit über die weltweiten Wettersituationen zu informieren.
Nicht zuletzt aus diesem Grund sind wir immer weiter dabei, unser System zu verbessern und weiterzuentwickeln um Ihnen die besten Wetterdaten bieten zu können!

Am Montag, den 30. Dezember 2019 spendete AWEKAS der Naturfreunde Ortsgruppe Kirchdorf-Micheldorf ein Bresser 6in1 Wettercenter für das Naturfreundehaus auf der Wurzeralm (Spital am Phyrn, Oberösterreich). Die Wetterstation wurde von AWEKAS-Gründer Othmar Gattringer und

Ortsgruppenobmann Klaus Bauernnebel installiert und in Betrieb genommen.

Die Live- Wetterdaten aus dem Skigebiet Wurzeralm können ab sofort unter https://wurzeralm.awekas.at abgerufen werden.

AWEKAS unterstütze auch schon in der Vergangenheit ehrenamtliche Vereine aus der Region, wie z.B. die Freiwillig Feuerwehr Micheldorf oder die Bergrettung Molln.

(am Bild Firmengründer Othmar Gattringer (links) und Ortsgruppenleiter der Naturfreunde Kirchdorf-Micheldorf)


Am Donnerstag, den 08.08.2019 spendete AWEKAS der Bergrettung Ortsstelle Molln für ihr neues Vereinslokal ein Bresser 6in1 Wettercenter. Wir zeigten uns damit erkenntlich für die selbstlose und ehrenamtliche Arbeit der Bergrettung.

Die Live- Wetterdaten sind ab sofort unter der Adresse https://brdmolln.awekas.at online abrufbar.

AWEKAS unterstütze auch schon in der Vergangenheit ehrenamtliche Vereine aus der Region, wie z.B. die Freiwillig Feuerwehr Micheldorf (Bericht: https://www.awekas.at/wp/awekas-spendet-wetterstationsset/) und wird dies auch in Zukunft fortsetzen.

(am Bild Geschäftsführer Gerald Gattringer, Firmengründer Othmar Gattringer, Ortsstellenleiter der Bergrettung Molln Reinhard Ridler und Mitglieder der Bergrettung Molln)

Mit der URL „my.awekas.at“ gelangt man nun am einfachsten zu seiner Instrumentenseite. Die Adresse leitet jedes AWEKAS Mitglied automatisch zur eigenen Instrumentenseite.

my.awekas.at wurde auch in der Navigation als „Meine Stationsseite“ aufgenommen, um schneller auf seine Stationswebseite zugreifen zu können.

Die Tabellenansicht ist nun völlig neu gestaltet worden. Das Layout wurde auch für mobile Geräte optimiert und die Verarbeiungsgeschwindigkeit um ein Vielfaches erhöht.

Völlig neu sind auch die Filter die für die meißten Parameter gesetzt werden können.
Dadurch sind selektive Abfragen möglich. Es können Vergleichsoperatoren wie > < oder = verwendet werden. Beim Stationsnamen kann eine „enthalten“ Suche durchgeführt werden.