Rohdaten von Meteohub auf Meteobridge exportieren

  • Wer kann mir helfen ?

    bisher habe ich Meteohub auf Rpi genutzt welches nicht mehr wirklich geupdatet wird.

    Da ich zur weiteren Datenübertragung auf meine Homepage von FTP auf SFTP umstellen

    muss, wechsle ich jetzt zu Meteobridge Nano. In einem Vergleich habe ich gelesen, das ich

    die Rohdaten von Meteohub auf Meteobridge exportieren kann. Wer hat das schon gemacht

    und kann mir helfen ?

    Danke im Vorraus, Jens.

  • ich habe jetzt auf der Community Seite von Meteohub herausbekommen, das die die Daten hinterlegt werden müssen:

    admin

    Platinum Boarder

    [Blocked Image: https://forum.meteohub.de/images/ranks/rank6.gif
    Posts: 6979 Joined: Mon Oct 01, 2007 10:51 pm

    Re: Meteohub rohdaten auf Meteobridge Nano SD einlesen Post by admin » Mon Aug 15, 2022 10:15 pm

    Die Daten müssen vorher auf dem PC-Netzwerklaufwerk der Meteobridge im Ordner "import" abgelegt werden. Dann kann sie auswählen.


    Aber wie komme ich bei der AWEKAS Version auf den Import-Ordner, ich komme nur auf das Web-Interface?

    Ich habe ein Surface mit Windows 11, bei Netzwerk wird mir dort nichts angezeigt.

  • Danke Othmar für die Hilfe.

    Hier ein Feedback für Andere, die das gleiche Problem haben:

    Der Upload hat bei mir nur funktioniert, wenn ich in einem weiteren Tab im Browser an Meteobridge angemeldet war.

    Der Upload hat pro Monat fast eine Stunde gedauert.

    Beim Einlesen der Rohdaten erhält man keine Fertigmeldung. Wenn ich auf das Protokoll vom System gewechselt habe ist meist das Einlesen abgebrochen worden.

    Das Einlesen hat deutlich mehr wie 3 Stunden pro Monat gedauert. Bewährt hat sich jetzt, dass ich abends das Einlsen gestartet habe und es über Nacht habe laufen lassen, ohne dass ich in Meteobrigde auf einen anderen Button gewechselt habe, dann lief es fehlerfrei. Bedeutet natürlich für 8 Monate, 8 Abende einlesen.

    Ist aber besser als Daten mit der Hand erfassen.


    Viele Grüße Jens

  • Hallo Othmar,

    nach ein paar Anfangsschwierigkeiten bin ich jetzt beim Einlesen der Rohdaten.

    Für die Prüfung der Niederschlagsmenge nutze ich einen Regenmesser

    nach Prof. Hellmann (hat früher auch der Deutsche Wetterdienst genutzt).

    Da die Kalibrierung am Regenmesser der Davis sehr fummlig ist, führe ich

    die Kalibrierung mittels der Anpassung des Faktors für den Niederschlagswert

    durch. Mit diesem Faktor werden auch die Werte welche ich an AWEKAS sende

    multipliziert.

    Kann es sein, dass beim nachträglichen einlesen der Rohdaten aus Meteohub

    in die Meteobridge dieser Faktor verloren geht ?

    An der Meteobridge ist der gleiche Faktor eingestellt wie vorher bei Meteohub.

    Er fehlt mir aber in den Jahresdaten auf dem Home-Reiter der Template.

    Im Reiter Statistik steht ja bei Jahresmenge euer Gesamtwert.

    Beim Einlesen der Rohdaten bin ich jetzt bei Monat 6.