Bresser/Eurochron-Wetterstation produziert Temperaturspike -17,8°C - suche Hilfe

  • @Frank Du hast keine Spikes. Das Ausfälle von einigen Minuten. Grad eben ist es der Fall.

    Dauerte heute von 22:34 bis 22:39. Das kann ich mir nicht vorstellen das Du einen Störsender hast der 5 Minuten dauerstört.


    Ich habe nun eine Funktion eingebaut die den kompletten Datensatz ignoriert wenn folgender Datensatz enthalten ist:
    tempf=.0 und dewptf=212.1 Die Luftfeuchte ist nicht betroffen. Die liefert einen Wert

  • Komisch, kannst du dir ausmalen, wieso es zu so einem "Ausfall" kommt?

    Ich hatte versuchsweise den Empfänger auch schon mal 2m vom Sender entfernt platziert, doch auch dann trat das Problem auf.


    Quote

    Ich habe nun eine Funktion eingebaut die den kompletten Datensatz ignoriert wenn folgender Datensatz enthalten ist:

    tempf=.0 und dewptf=212.1 Die Luftfeuchte ist nicht betroffen. Die liefert einen Wert


    0? dewptf= 212.1?


    also bisher ist die t immer -17,8°C und der TP liegt bei 100 oder 100.1°C, das müsstest du in den log daten sehen, welcher wert da generiert wird, oder?


    alle anderen messwerte sind davon nicht betroffen.


    Ah, wenn du gerade in den Log daten bist, kannst du mal nachsehen, ob die Station den taupunkt liefert oder ob der Taupunkt bei dir berechnet wird, denn aktuell liegt beim taupunkt wieder das Vorzeichenproblem vor, aktuell wird TP 0,5°C ausgegeben, er ist aber -0,5°C, d.h. sobald TP unter 0 grad fällt, fehlt das Minuszeichen.

  • Hallo


    Der Taupunkt wird definitiv falsch von der Wetterstation berechnet. Der wird in ° Fahrenheit übertragen.

    Code
    Übertragung:
    &baromin=30.21&tempf=31.8&humidity=97&windspeedmph=0&windgustmph=0&winddir=283&dewptf=32.9&rainin=0&dailyrainin=0.01&UV=0

    Temperatur: 30.21°F = -0,994 °C ~ -0,1°C

    Feuchte: 97%

    Taupunkt übertragen: 32,9 °F = 0,5 °C

    Taupunkt berechnet: -1,36 °C


    Ich habe die Taupunktberechnung nun so umgebaut das wir immer den Taupunkt berechnen und der Wert der Station ignoriert wird.

  • othi

    Du bist echt der größte, vielen vielen Dank!

    ich weiß schon, wieso ich Awekas anderen Netzwerken wie Wunderground und co. vorziehe, dein Support ist unschlagbar, dafür kauf ich mir jetzt auch gleich das Stationsweb für diese neue Station!


    Hoffe nun, dass es mit deinem Programmschnipsel nun klappt, dass diese -17,8°C eliminiert werden, werde dennoch versuchen, das ursächliche Problem ausfindig zu machen und wenn möglich, zu eliminieren.


    Noch mal eine Frage zu dem "5 Minuten Ausfall", in welchem Intervall werden denn die Daten per Bresser Fast Link übertragen?


    Für mich zum Verständniss:

    Könnte es denn sein, dass die Station ggf. doch durch einen "Störsender" den Kontakt zur Außeneinheit verliert und dann bis zu 5 Minuten benötigt um das Signal wieder zu finden bzw. sich neu zu synchronisieren und wenn dann in dieser Zeit per Fast Link Daten zu dir gesendet werden, sind diese Daten fehlerhaft, da ja kein Kontakt zum Außensensor besteht?

  • Hallo


    Die Werte werde bei Deiner Station alle 6 Sekunden übertragen. Das Problem scheint ein sehr spezielles zu sein. Es fallen nämlich nur der Taupunkt und die Außentemperatur aus. Der Wind und die Feuchte werden korrekt übertragen. Keine Ahnung an was das liegen kann. Eventuell Ausfall des Temperatursensors in der Außeneinheit. Langsam glaube ich nicht mehr an ein Übertragungsproblem. Ich kanns aber nicht verifizieren. Ist nur eine Spekulation.

  • othi


    könntest du bei Gelegenheit noch mal in meine Log-Dateien schauen (Stations-ID: 17477), jetzt war die letzten Tage seit du das Programmschnipsel reinprogrammiert hast alles gut, doch gerade eben (29.11./22:19 Uhr - interessant, es ist wieder fast die gleiche Uhrzeit wie vor 3 Tagen als ich mit dir das Problem hier erörtert hatte / Update: 30.11./11:59 Uhr trat das Problem wieder auf) gab es wieder diesen -17,8°C (0°F) Temperaturspike.


    Quote

    Ich habe nun eine Funktion eingebaut die den kompletten Datensatz ignoriert wenn folgender Datensatz enthalten ist:

    tempf=.0 und dewptf=212.1 Die Luftfeuchte ist nicht betroffen. Die liefert einen Wert


    Könnte es daran liegen, da du bei mir ja die Taupunktberechnung übernommen hast, dass nun dieses Programmschnipsel nicht mehr funktioniert, da der Taupunkt ja jetzt beim 0°F Temperaturspike nun nicht mehr 212.1 ist, da du in Awekas ja deinen berechneten Wert und nicht den den meine Station liefert, übernimmst?


    Kannst du mir diesbezüglich ggf. noch mal helfen?

    Wenn nun in den Log-Dateien nur 0°F stehen sollte und sonst kein 2. Wert "verrückt" gespielt hat bzw. der Taupunkt der von meiner Station geliefert wird diesbezüglich nicht mit verwertet werden kann, dann ignoriere bitte den Datensatz sobald 0°F gemeldet wird, so kalt wird es bei mir hier sowieso nie, somit dürfte das wohl die einfachste Lösung sein und wenn es mal doch so kalt werden sollte, dann würde ja nur 17,8°C "durchfallen", 17,7° sowie 17,9°C würden dann ja wieder übernommen.


    Dieses Problem ist für mich echt frustran, ich möchte halt korrekte Daten und leider kann ich es von meiner Seite her nicht lösen.

  • "Dieses Problem ist für mich echt frustran, ich möchte halt korrekte Daten und leider kann ich es von meiner Seite her nicht lösen."


    Andere Station kaufen. Die reinen WLAN-(Billig-)Stationen werden alle (mehr oder weniger) solche Macken haben.

  • @Tex,


    es bietet sich aber am Standort nur eine Wlan-Lösung an, kann da keinen extra Rechner noch dazwischen schalten.

    Hätte ich im Vorfeld gewusst, was solch eine Station für Probleme bereitet, hätte ich auf eine Zweitstation verzichtet, Doch ich hatte mich davor ja extra hier im Forum darüber informiert und da wurde mir gesagt, dass die Bresser 6 in 1 recht brauchbar wäre, ja sogar Othi hat sie ja laufen und keine Probleme damit.


    Ich muss nun das Beste daraus machen und vielleicht kann othi ja sein Programmschnippsel noch mal anpassen (so wie oben von mir erwähnt), es hatte ja zuvor funktioniert, denke das Problam liegt nun an der Taupunktberechnung, da deswegen die Bestimmung der Abrage nicht mehr stimmt um das fehlerhafte Datenpaket auszufiltern und ich denke, das ist aktuell die einzige Lösung auf die ich zurückgreifen kann, d.h. ich bin auf Othis Hilfe angewiesen, dass er bei sich diesen Spike softwaretechnisch ausfiltert.

  • Hallo othi ,

    Ja genau, gestern Abend und heute gegen 12 Uhr wieder.

    Augenscheinlich tritt es (wenn es auftritt) nahezu im 12h Rhythmus auf, was doch für ein Störintervall sprechen würde.

    Ich geb nicht auf, ich suche weiter nach dem ursprünglichen Übeltäter ;-)

    An einen Defekt des Temperatursensors glaube ich nach wie vor nicht, da der Sensor alle 24 Sekunden seine Messwerte überträgt und es wäre ja so was von unwahrscheinlich, dass das Problem dann nur 2x am Tag auftaucht.


    Was sagte denn die Log-Datei diesmal aus?

    War wieder neben der Temperatur der Taupunk der meine Station liefert betroffen?


    Was für eine Erkenntnisroutine hast du nun eingebaut?


    Vielen Dank nochmal für deine Gedult und deine Bemühungen mir bei dem Problem zu helfen, das zeichnet dich und dein Wetternetzwerk aus und hebt dich maßgeblich von den anderen Netzwerken ab!

  • Hallo Frank


    Ich habe eine 2. Station gefunden die dieses Phänomen hat. Daraufhin habe ich nach Ähnlichkeiten in der Signatur gesucht. Ist zu kompliziert das hier zu beschreiben. Sollte nun auf alle Fälle ausgefiltert werden.

    Kannst Du mal schauen ob das Phänomen eventuell auftritt wenn die Station genau 0,0°C misst. Es schaut fast nach einem Softwarefehler auf. Bei der anderen Station hatte ich gerade das Problem auch und die hat nun genau 0,1°C als es wieder funktionierte. Es schaut aus als würde der Fehler nur genau bei 31,9°F auftreten. 32°F und 31,8°F werden korrekt berechnet. Die andere Station hatte auch im März und und Anfang November das Problem. Dies würde genau passen.


    Nachtrag:
    Fehler gestern 30.11
    [30/Nov/2020:11:59:11 tempf=31.8

    [30/Nov/2020:11:59:22 tempf=.0 <-- FEHLER

    -----bis

    30/Nov/2020:12:00:10 tempf=32.0


    Das bestätigt meine Theorie eines Softwarefehlers! 0° Durchgang zu Mittag. Weil die Wetterlage zur Zeit so stabil ist tritt das Problem quasi immer hzu selben zeit auf. Sherlock Holmes lässt grüßen.....

  • othi,


    Ab sofort nenne ich dich nur noch Sherlock Holms ;-)

    genau wie du schreibst, ist es!


    So langsam wird ein Schuh daraus, ich war augenscheinlich die ganze Zeit mit meiner Annahme, dass die Funkrauchmelder das Funksignal stören, auf einer völlig falschen Fährte.


    Die übermittelten -17,8°C entsprechen ja 0°F, könnte es sein, da der Fehler augenscheinlich nur bei 0°C auftritt, die Station bei 0°C anstatt 32°F eben 0 übermittelt, was dann ja zu -17,8 umgerechnet würde?


    Vielleicht ist es ja alles gar kein Softwarefehler, sondern ein Schnittstellenproblem, da ich ggf. von falschen Voraussetzungen ausgegangen bin, denn ich dachte Bresser und Eurochron seien identisch und die Eurochron lies sich ja auch über den Bresser fastlink anbinden, doch augenscheinlich resultiert hierdurch ggf. mein 0°C Problem?

    Da es sich bei der Station eben nicht um die original Bresser handelt, sondern um die baugleiche Eurochron von Conrad Elektronik, die jedoch für Wunderground vorkonfiguriert ist, könnte es hier ggf. helfen, wenn ich die Station nicht über den Bresser-Fastlink bei dir anbinde, sondern über den WU-Fastlink, da die Station augenscheinlich das WU-Protokoll verwendet?


    Ich hab mir diesbezüglich bei dir im Forum gerade deine Ausführung über "Stationen mit WU-Protokoll bei Awekas anbinden" angesehen

    [Hardware] Wetterstationen mit Wunderground Übertragungsmodus können bei AWEKAS verwendet werden

    da gibst du außer dem Awekas Wetterserver noch einen Path an

    /weatherstation/updateweatherstation.php?

    den man in der Übertragungskonfig der Station eingeben muss, bei meiner Station gibt es aber kein Feld für "Path", ich kann nur den Zielserver und die Logindaten eingeben.


    Oder kann ich den Path direkt an die Wetterserver-URL anhängen, d.h. so eingeben:

    ws.awekas.at/weatherstation/updateweatherstation.php?


    Sehe ich das ggf. richtig, sollte meine Station mit dem WU-Protokoll über den Path die Daten zu dir senden, dann würden sie ggf. richtig verarbeitet?

    Falls ja, würde ich zur neuen Station rausfahren und das alles mal umstellen.

    Falls ja, was wähle ich dann bei den Awekas-Benutzerdaten aus, "WU-Fastlink"?

  • Nein Du brauchst nichts umstellen. Es ist definitiv ein Softwarefehler in der Wetterstation. Die Schnittstelle arbeitet korrekt. Die Protokolle WU und Bresser Fastlink und dergleichen verwenden alle die selben Parameter. Es kommt schon falsch aus der Wetterstation. Da würde nur ein Softwareupdate der WS helfen.

  • othi,


    Bezüglich Softwareupdate:

    Auf der Bresser Seite gibt es ein Fimware-Update für die 6 in 1 zum Download, meinst ich kann das auf die Eurochron aufspielen, da die Station ja augenscheinlich die identische ist?

    Das Update kann man hier downloaden:

    https://www.bresser.de/Discont…-Profi-Wetterstation.html

    Oder laufe ich dann Gefahr, dass die Station danach gar nicht mehr läuft?


    Noch interessehalber, wenn der fehlerhafte Wert zu dir gesendet wird, was macht dein Programmschnipsel dann?

    Wird dann der ganze Datensatz inkl. aller anderen Messwerte ignoriert oder nur der Temperaturwert?

    Oder ersetzt du dann den fehlerhaften Temperaturwert gegen den korrekten (0,0°C)?

  • Hallo othi,

    Ich habe es riskiert und das Bresser Update aufgespielt, es hat funktioniert, Station hat das Update installiert und fuhr danach auch wieder hoch.

    Jetzt bleibt abzuwarten ob Fehler nun behoben ist, kannst du das ggf. in den nächsten Tagen in den log Dateien mal verfolgen? Wobei aktuell liegen hier die Temperaturen aktuell permanent etwas über 0°C, somit tritt ja Problem nicht auf.

    Falls es geklappt hat, können alle Eurochron EIWS 1 Stationen, die eventuell auch das Problem haben, mit dem Update von Bresser upgedated werden.


    Nachtrag1:


    das eine Problem ggf. gelöst, doch nun gibt es ein weiteres:

    Jetzt habe ich nämlich noch ein Problem mit dem "Roll over" der täglichen Regensummen, diese werden erst um 1 Uhr "genullt" anstatt um Mitternacht.

    Habe dann in der Stationskonfig nachgesehen, hatte dort ausversehen als Zeitzone "GMT" eingestellt, hab das nun auf "GMT+1" umgestellt, dennoch wurde das "Roll over" wieder erst um 1 Uhr getätigt.

    othi

    Hast du ggf. eine Erklärung, wieso die Station den täglichen Niederschlag erst um 1 Uhr nullt anstatt um Mitternacht?

    Sendet meine Station ggf. trotz Einstellung GMT+1 die falsche Uhrzeit und macht deswegen das Roll over erst um 1 Uhr?

    Oder wird das "Nullen" um Mitternacht von Awekas getätigt, d.h. dass es bei mir erst um 1 Uhr geschieht, liegt ggf. an den Awekas-Einstellungen? Wobei die Uhrzeit auf meiner Awekas-Seite korrekt angezeigt wird.

    Hast du eine Erklärung bzw. Lösung wie ich das Problem beheben könnte?

  • othi


    vergangene Nacht (06. auf 07.12) war das Roll over laut Datenvergleich um 23 Uhr, kann das sein?

    Könntest du das mal in meinen Log-Daten (ID 17477) nachsehen?


    So langsam bin ich total verwirrt, erst war es 1h zu spät (4. auf 5.12.), jetzt auf einmal 1h zu früh...und laut Grafik hat es vom 5. auf 6.12. sogar einmal gestimmt?


    Soll ich ich in meiner Station von GMT+1 nun wieder auf GMT umstellen?

  • Die Rückstellung erfolgt durch die WS, bzw. durch die Meldesoftware. GMT+1 ist als Grundeinstellung richtig. Wenn die WS allerdings intern die falsche Uhrzeit hat, also z.b. um 5 Min. hinterherhinkt, dann funktioniert das nicht mehr sauber. Da bei dieser WS keine externe Software genuzt wird, kann man leider weder Daten noch Uhrzeit kontrollieren. Es wird sich aller Wahrscheinlichkeit um einen weiteren Softwarefehler bei dieser "Hochleistungsstation" handeln.


    [Software](Allgemein) Falsche Tagesregenmenge

  • Hallo Tex,

    die Frage ist jedoch, ob die Station wirklich die Tagesregenmenge übermittelt und auch rücksetzt oder ob die Tagesregenmengensumme bei Awekas gebildet wird, denn wenn ich die Station komplett resette, d.h. alle Werte werden auf Null gesetzt, sie dann neu konfiguriere und wieder anmelde, dann bleibt bei Awekas jedoch die Tagesregenmengensumme weiterhin bestehen obwohl die Station ja jetzt keine Summe mehr melden kann, da ich sie ja komplett resettet habe.


    Wie schon mal erwähnt, ich hatte mich ja im Vorfeld über die Station u.a. auch hier im Forum informiert und da sie Othi ja sogar über Awekas vertreibt und sie slebst sogar betreibt, war ich der Meinung, dass die Station was taugt.


    Jetzt habe ich sie halt angeschafft und versuche das best Mögliche daraus zu machen.


    Vielleicht kann othi ja mal in den Log-dateien nachsehen und schauen ob das Problem des falschen roll over Zeitpunkt wirklich so gelagert ist, wie du es schreibst.


    bautzmann

    Wenn es jedoch so ist, wie du schreibst und in deiner angehängten ausführlichen Erklärung anschaulich dargestellt ist, wäre es eine Option einen anderen Time-Server auszuwählen?

    Aktuell habe ich in der Station als Time-Server "time.nist.gov" ausgewählt, sollte ich hier vielleicht einen anderen Time-Server verwenden?

    Falls ja, welcher wäre die Alternative? Ich kann in der Station zwischen mehreren Time-Servern auswählen.