Posts by Stefan

    Batterie hab ich ja schon gewechselt aber wie gesagt hat nicht viel gebracht




    Es geht diesmal nicht um die Batterien der Ausseneinheit,

    die du ja schon gewechselt hast ,sondern othi und BeWoh meinten den Kondensator (Gold-Cap) der sich ebenfalls in der Ausseneinheit befindet und dort eventuell Flüssigkeit ausgetreten ist. Muss nicht sein ,aber eventuell die Ursache .

    Es sind also die Konsole mit der Nano SD und der Weatherlink Live gleichzeitig zum Datenempfang mit der ISS verbunden . Ist der Weatherlink Live mit WLAN oder per Kabel mit dem Router (Internet) verbunden ? Ich sehe der Weatherlink Live steht direkt hinter der Konsole .Vielleicht stören dann die WLAN Signale von Weatherlink Live und Nano SD den Funkempfang der ISS zur Konsole.





    Warum der Empfang der ISS bei eingelegter Nano SD immer ausfällt kann ich leider nicht sagen . Habe selbst leider keine Nano SD . Vielleicht kann ja Othi oder ein anderer User der eine Nano SD in Betrieb hat helfen.

    Vielleicht sind es die Batterien in der Außeneinheit und in der Konsole ,welche erneuert werden müssen .

    Konsole immer mit Netzteil und Batterien verwenden.


    Am besten auf der Instrumentenseite bei ,,Mein Awekas‘‘ ,dann unter ,, Benutzerdaten ändern‘‘, die einzelnen Sensoren ab oder zuschalten. Oder alles komplett deaktivieren. Vorher bitte noch einloggen und zum Schluss das speichern nicht vergessen.


    Mit dem Weatherlink Live 6100 sollte es auch funktionieren.

    Hier gibt es die Anleitung.:

    Hallo Guepf,

    du brauchst nur die Nano SD , das ist dann dein Datenlogger.

    Du brauchst dann entweder nur die Basisstation ( Konsole) wenn du eine Datenanzeige mit Display wünscht oder dann halt nur das Weather Envoy ( ohne Display). Also nur eines von beiden. Die Nano SD wird dann in den vorgesehenen Datenloggerport (Steckplatz) hineingesteckt..Den herkömmlichen Datenlogger 6510 brauchst du dann nicht.

    Der Vorteil der Nano SD ist, das die Wetterdaten lokal auf der SD-Karte gespeichert werden können. Beim Weatherlink Live geht die Speicherung über den Davis Weatherlink Webserver und der ist je nach Speicherung und Funktion kostenpflichtig. Die NANO SD wird direkt in den Datenloggerport der Konsole oder Envoy gesteckt und sendet die Daten über das Internet zu AWEKAS und anderen Wetternetzwerken. Die Nano SD kann dann demzufolge für die Basiseinheit oder dem Davis Weather-Envoy verwendet werden. Der Intervall kann individuell eingestellt werden. Die Verbindung mit dem Netzwerk wird über das eingebaute WLAN Modem hergestellt. Außerdem können Wettermeldungen zu Twitter oder zu einer Emailadresse geschickt werden. Auch kann die Nano SD die Wetterdaten an die beliebte Wettersoftware WSWIN über die Funktion WSWIN-Datafeed senden ohne dabei den PC ständig am laufen zu halten. Desweiteren können z.B. über die Softwareoberfläche der NANO SD (Meteobridge), über den Browser, die interne Grafiken aufgerufen werden.

    Einen Überblick zum vollen Funktionsumfang der NANO SD gibt es hier.:


    https://www.meteobridge.com/wi…teriefaches%20eingesteckt.

    Meteobridge NANO SD - meteobridge


    Wichtig ist das man immer eine stabile Wlan - Verbindung zum Router hat. Für den Betrieb muss die Konsole mit dem Davis Netzgerät betrieben werden. Der Betrieb mit Batterien alleine ist nicht möglich. Trotzdem sollte man zusätzlich immer noch Batterien eingelegt haben ,damit bei einem kurzfristigen Stromausfall die Daten weiter gespeichert werden können.

    Hier noch eine Anleitung zur Installation der Nano SD.:


    Auf der Awekas Instrumentenseite unten Diagramme ,Niederschlag ,Jahresansicht . Zuvor einloggen dann unter bearbeiten einzelne Monate ,Werte eingeben und auf Diskette klicken und speichern.

    Das ganze geht dann auch noch im Datenarchiv.