Posts by olicat

    Hi!


    Das scheint mir ein leicht anderes Problem zu sein. Auch ich sehe die Luecke beim Vergleich der Wetterstationen - zwischen 00:00 und 01:00 Uhr gibt es keine Werte und unterbrochene Kurven.

    Allerdings sind im fraglichen Zeitraum KEINE Upload-Schwierigkeiten aufgetreten - jeder Versuch wurde erfolgreich quittiert - ausser einmalig exakt um 01:00 Uhr.


    Oliver

    Hi!


    Welchen Wetterstationstyp habt ihr zwei in den Einstellungen von Awekas eingetragen?

    Vermutlich muss man für die von PWL kommenden Daten (erstmal) eine Ausnahmeregel bauen und das Parsen am Server davon abhaengig machen.

    Othi?

    Laeuft das Parsen in Abhaengigkeit vom gewaehlten Stationstyp?

    Oder machst Du bei eingehenden WU-Format immer das gleiche Mapping?


    Oliver

    Hi!


    Zur Verdeutlichung:


    https.//stationswebtest.awekas.at/index.php?id=15290

    -----------^^^^^^^^^^^^^

    https.//stationsweb.awekas.at/galerie.php?id=15290

    -----------^^^^^^^^^^


    ... im Uebrigen waere ich vorsichtig mit Bildern wie dem ganz rechts - da gab es doch kuerzlich erst Aerger um irgendwelche Bildrechte betreffs Davis ...


    Oliver

    Salut !


    Ta station n'envoie effectivement pas de données à Awekas, comme le montre cette page de vérification.

    Tu devrais vérifier les paramètres de ta station pour l'envoi vers le custom server en suivant ces instructions :

    • active le mode custom server
    • utilise le protocole Wunderground
    • saisis comme serveur : ws.awekas.at
    • utilisez comme chemin : /weatherstation/updateweatherstation.php ? (notez le point d'interrogation à la fin)
    • comme utilisateur : ton nom d'utilisateur Awekas (de l'enregistrement)
    • comme mot de passe, vous devez saisir le mot de passe Awekas (de l'inscription)
    • saisissez 80 comme port
    • et définissez un intervalle raisonnable - environ 300

    Tu peux le faire directement sur la console ou en utilisant l'application WSView Plus sous "Customized".



    Bonne chance !


    Oliver

    Hi!


    Du koenntest zwar mir EAR selbst nachsehen, was Deine Konsole an Awekas schickt.

    Aber nur othi kann serverseitig pruefen, was mit den tatsaechlich eingehenden Daten geschieht und wie die Zuordnung der eingehenden zu den im Stationsweb angezeigten Daten erfolgt.

    Offenbar gibt es da ja noch ein kleines "Missverstaendnis":

    Quote

    Der "Physische Sensor1" wird im Stationsweb als "Sensor2" angezeigt

    Der "Physische Sensor2" wird im Stationsweb als "Sensor3" angezeigt

    Der "Physische Sensor3" wird im Stationsweb als "Sensor4" angezeigt

    Der "Physische Sensor4" wird nicht angezeigt

    Im Stationsweb wird unter "Sensor1" nicht angezeigt, er ist nicht da.

    Ich bin auch sehr gespannt, was dabei herauskommt,


    Oliver

    Hi!


    Dann muss othi sich das nochmal anschauen. Er kann ja nachsehen, welche Keys Deine Station an Awekas liefert.


    Das Gemeine ist, dass im WU-Protokoll der erste Sensor immer KEINE Nummer hat und nur die nachfolgenden Sensoren eine Ziffer zur Unterscheidung erhalten.

    Beispiele:


    leafwet, leafwet2, leafwet3, leafwet4

    soiltempf, soiltempf2, soiltempf3, soiltempf4


    Aber bei den Zusatzsensoren klappt das nicht, denn tempf wie auch humidity sind bereits anderweitig - mit der Aussentemperatur und der Aussenluftfeuchte - belegt.

    Somit ginge technisch/logisch entweder

    temp1f, temp2f, temp3f, temp4f

    oder

    temp2f, temp3f, temp4f, temp5f (was dem dokumentierten Standard entspricht)


    Ecowitt hat das tatsaechlich weitgehend standardkonform implementiert - die Zaehlung beginnt bei 2 und geht bis 9 (weil es eben 8 Zusatzsensoren gibt).

    Ich habe das eben mal hier lokal geprueft:

    Fuer mich sieht das seitens Ecowitt gut aus. Es koennte nun aber sein, dass der Awekas-Server - entgegen der Spezifikation - eingangsseitig temp1f und humidity1 erwartet.

    Das liesse sich aber sicherlich sehr schnell aendern.


    Oliver

    Moin,


    da hat PWL also alle Daten ordnungsgemaess angenommen und nur bei der Weiterverarbeitung (ausser bei Awekas) hakte es dann.


    Zur Einordnung:

    PWL ist ein sehr neuer Dienst, der jetzt - aufgrund der Menge an unterstuetzenden neuen Stationen - etwas ueberrannt wird.

    Es ist ganz normal, dass es zu Beginn ein paar "Geburtsschwierigkeiten" geben kann.

    Das wird sich demnaechst sicherlich aufloesen.


    Oliver

    Moin,


    soeben wurde die neue Firmware-Version v1.6.5 (WIFI-Firmware) fuer die Konsolen von Ecowitt freigegeben.

    Damit soll der Versand der erweiterten Sensoren im WU-Protokoll - etwa zu Awekas - moeglich sein.

    Bitte per WSView Plus-App installieren.


    Bedenkt bitte, dass ggf. die erweiterten Sensoren erst auf der Awekas-Seite aktiviert werden muessen.


    Oliver

    Hi!


    Ecowitt wird wohl noch in dieser Woche ein Firmware-Update ausliefern, dass das Versenden der erweiterten Sensoren im WU-Protokoll auch fuer die EasyWeather-Stationen (HP25xxC - und somit auch Froggit HP1000SE Pro, ...) ermoeglicht.

    Einschraenkend teilte man mir jedoch mit, dass dies aufgrund der Feiertage nicht sichergestellt ist - man bemueht sich.

    Man arbeitet aber daran und das Update wird in Kuerze erscheinen.

    Damit lassen sich dann zukuenftig auch die Messwerte der erweiterten T/H-Sensoren (WH31, WN30), der Bodentemperatur-Sensoren (WN34L/S) und der Blattfeuchtesensoren (WN35) an Dienste, die nur das WU-Protokoll unterstuetzen, mt diesen Konsolen uebertragen (GW1100, GW2000, WN1980C koennen das bereits).


    Es empfiehlt sich also, von Zeit zu Zeit mal in der WSView Plus-App nachzuschauen, ob ein Firmware-Update angeboten wird.


    Oliver

    Hi!


    Leider auch hier: noch nicht.

    Für die WH2650 gibt es - wie auch für das GW1000 noch keine Firmware, die die erweiterten Sensoren im WU-Protokoll verschickt.

    Aber auch da erwarte ich in Kürze ein Update.

    Bei der MB bin ich raus, da kenne ich die Möglichkeiten nicht, sorry.


    Oliver

    Hi!


    Mit der aktuell verfuegbaren WIFI-Firmware v1.6.4 ist der Versand der erweiterten Sensoren im WU-Format etwa zu Awekas leider noch nicht moeglich. GW1100 und GW2000 sowie WN1900C und WN1980C haben inzwischen ein entsprechendes Update erhalten. Fuer die HP25xxC warte ich noch darauf - ich gehe davon aus, dass dies nicht mehr lange dauern sollte.


    BTW: Auch wenn Froggit bisher nur die v1.8.5 anbietet - die aktuelle Firmware-Version der HP25xxC ist v1.8.7 - das hat mit dieser Problematik jedoch nichts zu tun.

    Pruefe gelegentlich mit der WSView Plus-App, ob ein Update der WIFI-Firmware verfuegbar ist.


    Oliver

    Hi!


    Um welche Zusatz-Sensoren geht es Dir da?

    Und welche Firmware-Versionen hat Deine Konsole?

    Und:

    Hast Du in den Einstellungen bei Awekas die zusätzlichen Sensoren aktiviert?


    Oliver

    Hi!


    Auch die Kombisensoren von Fine Offset/Ecowitt nutzen mit Ausnahme des Schmalspur-Sensors WN67 ein Solarpanel mit Superkondensator und Stuetzbatterie.

    Erst wenn keine Sonne da und die Kapazitaet des Kondensators erschoepft ist, wird auf die Batterien zurueckgegriffen. Daher halten die auch sehr lang.

    Aber das hat hier eigentlich schon nichts mehr mit dem Topic zu tun ...

    :-#


    Oliver

    Hi!


    FOSHKplugin kann sowohl per WU-Protokoll Daten an Awekas liefern als auch per Awekas-API. Der Vorteil der Awekas-API liegt darin, dass etliche Felder mehr an Awekas uebertragen werden koennen.

    Allerdings ist dies wirklich eine komplett andere Art des Daten-Uploads - da ist deutlich mehr als eine Zeile zu aendern.

    Und die API-Beschreibung liegt nicht oeffentlich vor sondern muss bei othi angefragt werden.

    Aber das hat jetzt eigentlich nicht mehr soviel mit der Sonnenzeit zu tun ...


    Oliver

    Nein, der Link fuehrt zu meiner Awekas-Seite und sollte nur die Moeglichkeit dokumentieren, die Sonnenzeit anzuzeigen.

    Mit FOSHKplugin laesst sich Awekas auch per Awekas-API beliefern. Welche andere Software per API bei Awekas einliefert weiss ich leider nicht. Womoeglich CMX oder WeeWX.

    Das koennte aber wohl othi mit Sicherheit sagen.


    Oliver

    Hi!


    Das Ding ist billiger als man denkt - Groessenordnung 200-300EUR (aber eben immer noch ziemlich teuer).

    Allerdings erfordert das Geraet leider einen 24/7-Windows-Computer zur Aufzeichnung und Berechnung der Daten.


    Oliver

    Hi!


    Quote

    einen echten Sonnenstundenmesser habe ich noch bei keiner Station gesehen.

    Es gibt diese Sensoren - ich kenne sogar einen Anwender. Ansonsten nutzen etliche Software-Loesungen (WeeWX, WSWin, FOSHKplugin, vermutlich auch CMX) eine Berechnung auf Grundlage der hier enthaltenen Formel.


    Oliver