Posts by Wetterfrosch1971

    hi,


    um die Werte zu korrigieren melde dich auf deiner normalen Awekas Stationsseite an, geh dann dort auf "Monate" und wechsel in den betreffenden Monat, dort kannst du dann in der entsprechenden Grafik den Messpunkt anklicken und über den Button "bearbeiten" ändern.

    Danach wird der neue Wert, den du dort eingegeben hast, auch im Stationsweb übernommen.

    othi


    was etwas auffällig ist, seit 1-2 Monaten häufen sich derartige Probleme mit Ausfällen usw.

    Vor dieser Zeit gab es diese Probleme in diesem Umfang nicht, gibt es dazu eine Vermutung?


    Außerdem gab es bei dem heutigen Fehler doch Datenlücken, es kam darauf an wie man die Daten überträgt, bei den Stationen die ich über das WU-Protokoll zu Awekas übertrage, gab es keine Lücke, bei der Station die ich über Awekas-Direktlink sende, die hatte einen Datenausfall.

    Hi,


    was mich noch interessieren würde, wie wird die Anzahl der Sonnenstunden für die Statistikseite berechnet?

    Wenn ich auf Info klicke, steht da nur "mittlere Solarstrahlung > 120Watt", doch was bedeutet das, über welchen Tageszeitraum wird diese Solarstrahlung gemittelt?

    Hallo


    Es gab seit knapp einem Monat (alswir die Serverumgebaut haben) keine Ausfälle mehr. Dies wird auch extern überwacht:

    Vergangene Nacht zwischen 0 und 1 Uhr Uhr gabs aber augenscheinlich wieder einen kurzen Ausfall, zumindest ist in allen Grafiken der Vergleichskurve zu den Nachbarstationen eine Lücke von 1h.

    Lücke zeigt sich aber nur unter der Option "Vergleich zu den Nachbarstationen".

    Der Alte

    Ok, wenn man diesen Algorhythmus so bei der administrativen Prüfung einbaut, dann wäre das ja auch schon ok, doch in meine Stationen wurden in der Vergangenheit auch schon mehrfach Korrekturwerte von 0,2 hPa eingetragen, somit scheint die administrative Korrektur nicht erst ab einem Schwellenwert von > 2hpa einzugreifen sondern schon bei kleineren Abweichungen.


    Vielleicht kann man den Schwellenwert für die administrative Prüfung so setzen, dass nur Stationen die z.b. mehr als 2 oder 3 hpa daneben liegen bei der administrativen Prüfung auffallen und eventuell dann korrigiert werden, Stationen die unter diesem Schwellenwert liegen, werden dem Admin erst gar nicht angezeigt, somit würde sich die Arbeit für euch auch etwas reduzieren, da nicht mehr so viele Stationen angezeigt werden.

    Hallo,


    ich finde das Thema weiterhin interessant und bin aktuell weiter mit meiner Formel aus Posting 93 am testen und bisher liefert die Formel sehr gute Ergebnisse.


    Ich lasse jetzt mal testweise den von meinen Stationen (id 17477 und id 25936) gelieferten QNH Luftdruck (Luftdruck anhand Standartatmostphäre umgerechnet auf Meereshöhe) über meine Formel aus Posting Nr. 93 auf QFF Luftdruck (Luftdruck umgerechnet auf Meereshöhe unter Berücksichtigung der aktuellen Temperatur) umrechnen.
    Dadurch liegen aber meine zwei Teststationen bei den aktuellen Temperaturen um 0°C, d.h. bei Temperaturen etliche °C unterhalb der der Standartatmosphäre, nun permanent um 1,5 hpa über dem Mittelwert der Vergleichskurve doch mein Wert passt aktuell perfekt zu meinen offiziellen Vergleichstationen (Freiburg Flugplatz sowie Basel Flugplatz, ich befinde mich geografisch genau dazwischen).

    D.h. die Awekas Vergleichskurve liegt aktuell definitiv um 1,5 hPa im Vergleich zu den offiziellen Stationen zu tief.

    Würde nun der Barocheck durchgeführt werden, würde fälschlicher Weise meine Station um 1,5 hPa abgesenkt anstatt alle anderen Stationen um 1,5 hPa anzuheben sodass die Vergleichskurve auf das Niveau der offiziellen Stationen gelangt.

    Bitte wenn hier Beanstandungen anhand meines gesendeten Luftdruckes auftauchen, bitte im Vorfeld meinen gesendeten Luftdruck mit den offiziellen Stationen Freiburg Flugplatz und Basel Flugplatz vergleichen und ihn nicht einfach blind auf das Niveau der Vergleichskurve absenken, bzw. wenn nicht gewünscht ist, dass man den korrekten QFF-Luftdruck sendet, sondern stattdessen weiterhin den QNH Luftdruck senden soll, dann mich bitte kontaktieren, dann stell ich das ganze wieder um, was ich aber persönlich schade fände, da der QFF Luftdruck ja der ist, der eigentlich in der Meteorologie ausschlaggebend ist.

    Was mir in dem Zuge auffällt, zieht man als Vergleich den offiziellen QNH-Luftdruck, d.h. den umgerechneten Luftdruck auf Meereshöhe anhand der Standartatmosphäre heran (d.h. ohne Berücksichtigung der aktuellen Temperatur), so stimmen die Messwerte von Awekas und die Messwerte der offiziellen Stationen wieder nahezu überein.

    Nur ist der QNH-Luftdruck ja NICHT der, der in der Meteorologie verwendet wird, d.h. in der Meteorologie wird immer der QNN-Luftdruck (d.h. der temperaturkompensierte LD) angegeben und auch auf den Wetterkarten so verzeichnet.


    Anbei mal der Vergleich für meine Region (Stand heute 23 Uhr):

    QFF 1025,6 hPa


    QNH 1024 hPa


    Awekas

    20km Radius 1024,4 hPa

    100km Radius 1023,6 hPa


    d.h. zwischen offiziellem QFF und Awekas liegen zwischen 1,2 und 2 hPa Differenz (je nach km-Radius),

    zieht man jedoch den offiziellen QNH-Luftdruck als Vergleich heran, dann passen die Awekas-Werte.


    Jetzt stellt sich mir halt die Frage, ist es sinnvoll zu Awekas den Luftdruck zu senden, den auch die offiziellen Wetterdienste verwenden, d.h. den temperaturkompensierten (QFF) dadurch aber eine Abweichung zu der Awekas-Vergleichskurve zwischen 1,5 und 2 hPa zu erlangen oder soll man als Stationsbesitzer stattdessen den für die Meteorologie eigentlich uninteressanten QNH Luftdruck senden (der ja eigentlich nur in der Fliegerei genutzt wird), sodass man dadurch auf dem Mittelwert der anderen Stationen liegt?


    Wie gesagt, wenn man bei Awekas meine Formel aus Posting 93 einbauen würde, so würde das bei allen Stationen den gemeldeten QNH Luftdruck auf QFF umrechnen und man würde somit den leidigen Diskussionen ggf. aus dem Wege gehen.

    Wenn man dies jedoch umsetzt, sollte man in den Stationseinstellungen dies aktivieren sowie deaktivieren können, denn es gibt ja auch Stationen, die von sich aus ja schon den QFF Luftdruck senden (z.B. über WsWin möglich), die darf man dann natürlich über obige Formel dann nicht nochmal korrigieren.


    Oder man sagt bei Awekas, dass der gemeldete Luftdruck dem QNH entspricht und nicht dem QFF, d.h. man muss den eigenen LD, wenn man ihn mit offiziellen Stationen abgleichen will, mit deren QNH und nicht mit deren QFF Luftdruck vergleichen, denn wie gesagt, QNH und QFF sind zwei paar Stiefel.


    Anbei noch ein Auszug zur Erklärung QFF und QNH):

    Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt – Wikipedia



    Fazit:

    Awekas zeigt unter Luftdruck aktuell den QNH Luftdruck an und deswegen kommt es immer wieder zu Diskussionen, da gewissenhafte Wetterfrösche ihren Luftdruck aber anhand der offiziellen Wetterstationen auf QFF kalibrieren und somit kommt es immer wieder zu Abweichungen im Bereich 1,5-2 hPa (je nach dem wie weit die aktuelle Temperatur von der der Standartatrmosphäre abweicht).

    Das geht bei mir momentan nur auf dem IPhone und IPad.

    Bei den anderen Systemen (Android ,PC) erscheint kein Button womit ich eine 2. App auf dem Desktop ablegen kann bzw. es öffnet sich meine installierte App meines Stationsweb und die von mir gewählte andere Station wird dabei angezeigt .

    genau so ist es bei mir, habe auch Android.

    Wäre halt schön, wenn man in der App zwischen allen eigenen Statinswebs- hin und herschalten könnte.

    Wie machst du das?

    Wenn ich die zweite Station über den Browser aufrufe, dann öffnet sich nicht mehr das Pop-up-Fenster mit der Meldung "zum Start hinzufügen" und "installieren", ich kann die zweite Seite nur als normale Desktopseite abspeichern, nicht jedoch als App.

    Ich kann dann zwar in der Desktopversion auf die App-Version umschalten, aber speichern geht irgendwie nicht.


    Was eine tolle Erweiterung für das Stationsweb wäre, wenn man über die installierte App einfach auch auf andere Stationsweb umschalten könnte, analog wie man es auch bei der normalen Awekas-Stationsseite umschalten kann, da kann man sich ja seitlich die Stationen in einem gewissen Umkreis anzeigen lassen und dann umschalten.


    Was ebenso noch eine schöne Erweiterung für das Stationsweb wäre, wenn es ein weiteren Reiter mit "Links" gäbe unter dem man dann selber weitere Verlinkungen ablegen könnte.

    Aber nochmal zurück zu meiner anderen Frage, die ging jetzt eventuell wegen meinem Grafikproblem etwas unter:


    Gibt es denn die Möglichkeit, wenn ich 2 Stationen mit dem Stationsweb habe, beide Stationen als App auf dem Handy abzulegen?

    Aktuell erscheint das Pop Up mit der Meldung "Awekas zum Startbildschirm hinzufügen" beim Aufruf meines zweiten Stationsweb nicht mehr, da ich das erste Stationsweb ja schon als App angelegt habe.

    Oder kann ich alternativ, wenn ich per App die eine Station aufrufe, in der App auf die andere wechseln?

    alles klar, funktioniert, war somit ein Bedienungsfehler meinerseits.

    Geht auch wenn man mit der Mouse auf den Grafen direkt geht, nur muss man dort immer gernau au den Stundenwert gehen, sonst wird der Schatten nicht eingeblendet.

    Es funktioniert doch. Du musst die Parameter unten im Dropdown-Menu stehen lassen und hältst oben über dem Diagramm mit der Maus über den gewünschten Parameter, dann sieht man auch den Schatten.

    Genau und das funktioniert bei mir eben nicht, Schatten mit dem "Werte-Range" ist nicht da, egal mit welchem Browser ich die Grafik aufrufe.

    Habe mal Cache und Cookies der Seite gelöscht, trotzdem weiterhin kein Schatten.

    Gibt es denn die Möglichkeit, wenn ich 2 Stationen mit dem Stationsweb habe, beide Stationen als App abzulegen?

    Oder kann ich alternativ, wenn ich per App die eine Station aufrufe, in der App auf die andere wechseln?


    Und dann noch ein weiterer Punkt, mir wird, wenn ich per PC das Stationsweb aufrufe, bei den Grafiken als Kurve nur noch der Stundenmittelwert angezeigt, der "Schatten" der den Min- und Max-Verlauf anzeigt, fehlt (in allen Kurven, d.h. egal welche Kurve ich aufrufe)

    Es ist unabhängig mit welchem Webbrowser ich die Grafik aufrufe, Problem ist immer da, lediglich mit dem Smartphone, d.h. mit der App funktioniert es.

    Aktuell liegt die Temperatur bei -1,5°C und somit wird die Luftdruckabweichung gegenüber den DWD-Stationen weiter größer (zur Begründung, siehe vorheriges Posting).


    Aktuell mal als Beispiel die Werte von 20 Uhr:


    DWD-Freiburg Flugplatz (30 km nördlich von mir, selbes Höhenniveau): 1027,2 hpa

    Offizielle Station Flugplatz Basel (30km südlich von mir, selbes Höhenniveau): 1026,7 hPa

    Somit liegt der Mittelwert der offiziellen Stationen bei mir bei rund 1027 hPa

    Awekas Mittelwert (20km Radius): 1025,2 hPa, d.h. 1,8 hPa UNTER dem offiziellen Messwert.

    Awekas Mittelwert (100km Radius): 1024,6 hPa, d.h. 2,4 hPa UNTER dem offiziellen Messwert.

    Mein Stationswert (ID 25936) ohne Temperaturkorretur: 1024,8 hPa (und somit exakt auf der Awekas Vergleichskurve)

    Mein Stationswert (ID 25936) über obige Formel bei -1,5°C Außentemperatur kompensiert: 1027,1 hPa (und somit genau auf DWD Niveau) -> d.h. gebe ich meinen Awekas LD von 1024,6 hPa bei -1,5°C Außentemperatur in obige Formel ein, spuckt sie 1027,1 hPa aus und das ist genau der Wert der offiziellen Stationen aus meiner Region.


    Über die im vorherigen Posting genannte Formel wird die LD-Kurve mit kälterer Temperatur steiler, mit höherer Temperatur flacher und erhält somit nahezu die selbe Charakteristik wie die der offiziellen Stationen (zumindest stellte sich das bisher in meinem Test mit obiger Formel so dar).


    Vielleicht hat ja der ein oder andere mal Lust, obige Formel aus dem vorherigen Posting bei sich mal anzuwenden und zu überprüfen, in wie weit sich sein Awekas LD über obige Formel dem offiziellen LD angleicht.

    Wie im vorherigen Posting schon erwähnt, wenn man die Formel anwendet und seinen LD auf den einer offiziellen Station anpassen will, dann bitte immer den Ursprungswert verändern, d.h. verändert wird der Wert der als rel. LD von der Station gesendet wird, d.h. den Wert den man in die Formel zur Berechnung hineingibt, d.h. passt der ausgegebene Wert den die Formel ausspuckt um ein paar Zehntel nicht, bitte dementsprechend den EINGANGSwert verändern, bis der errechnete Ausgangswert passt.


    Man kann über die obige Formel auch direkt über den absoluten LD den temperaturkompensierten rel. LD auf Meereshöhe berechnen, damit ist die Formel sogar noch etwas kürzer:



    Hi,


    was mir aktuell wieder auffällt, die Awekas LD liegen aktuell (im Winter) eher unterhalb der Messwerte der offiziellen Stationen:


    Aktuell 14 Uhr in meiner Region Freiburg bis Basel

    Awekas 1022-1023 hPa -> Durchschnitt 1022,5 hPa

    DWD 1023,5-1024,5 hPa -> Durchschnitt 1024,0 hPa


    Ich denke das liegt an der nicht vorhandenen Temperaturkompensation der Hobbystationen, denn durch eine Temperaturkompensation wird der Luftdruck, sofern sich die Temperatur UNTERHALB der Temperatur der Standartatmosphäre sich befindet, angehoben, bzw. wenn sich die Temperatur ÜBER der der Standartatmosphäre sich befinden, abgesenkt.


    Ich habe das Thema bezüglich Temperaturkompensation nochmal aufgegriffen und bin dabei auf diese Seite gestoßen:

    Umrechnungen


    Dort kann man den Luftdruck von QFF (temperaturkorregierter rel. LD) auf QNH (rel. Lufdruck nach Standartatmosphäre) umrechnen.


    Ich habe mir aus dem Quellcode der Webseite die Formel für diese Umrechnung rausgeschrieben und habe die Formel dann umgestellt, damit ich mit gegebenem QNH (was ja dem rel. Luftdruck entspricht, der unsere Wetterstation ausgibt) das QFF ( = rel. Luftdruck, jedoch temperaturkompensiert) ausrechnen kann.



    anbei mein PHP Script:




    Ich habe das Script jetzt mal rund 1 Monat getestet und mit den Awekas Werten sowie mit den benachbarten DWD Stationen verglichen.


    Mein rel. Luftdruck, über das obige Script korrigiert, passt so gut wie immer mit den Werten der benachbarten 2 DWD-Stationen überein (zumindest bei den aktuellen winterlichen Temperaturen, sprich bei der Temperaturabweichung unterhalb derer der Standartatmosphäre. Wie sich das Script im Sommer, d.h. bei Temperaturen oberhalb derer der Standartatmosphäre sich verhält, muss ich natürlich noch testen, dazu kann ich jetzt natürlich noch keine Aussage tätigen).

    Würde ich jetzt jedoch meinen so korregiuerten LD an Awekas übertragen, würde aktuell mein Luftdruck immer 1-1,5 hPa über der Awekas Vergleichskurve liegen.


    Je näher sich die Temperatur an die der Standartatmosphäre angleicht, desto näher liegt dann auch der unkorrigierte und korrigierte Luftdruck beisammen und desto näher liegt auch die aktuelle Awekas Vergleichskurve wieder bei den Werten der DWD-Stationen.


    Doch bei den aktuellen Temperaturen um 0°C liegt eben die Temperatur um einiges unter der der Standartatmosphäre, was somit eine Luftdruckabweichung nach unten hervorruft, d.h. die Drücke die nicht temperaturkompensiert sind, fallen aktuell um 1 - 1,5 hPa im direkten Vergleich zu den benachbarten DWD Stationen zu tief aus, d.h. die Awekas-Vergleichskurve liegt aktuell 1 - 1,5 hPa zu tief.


    Ich würde nun gerne meinen korrigierten und somit im Vergleich zu den benachbarten DWD-Stationen stimmigen LD senden, doch dann würde meine LD-Kurve um 1 - 1,5 hPa über der Awekas-Vergleichskurve liegen.


    othi

    Vielleicht kannst du mein obiges Script ja auch mal testen und vielleicht würde es Sinn machen, dieses Script bei der Werteübernahme in Awekas einzubauen, denn dadurch würden alle rel. Luftdrücke, die von den Stationen an Awekas gesendet werden um die Temperatur kompensiert (vielleicht könnte man im Stations-Menü dafür ein Kästchen zum ankreuzen machen, ob die eigene Station über das Script kompensiert werden soll oder nicht, denn es soll ja auch Stationen geben, die den LD temperaturkompensiert schon übermitteln können (z.B. Davis oder WsWin als Software könnte das wohl auch) und bei denen würde das Script dann natürlich zu einer Verfälschung führen).

    Wie es sich mit dem Script bei sehr hochgelegenen Stationen jedoch verhält, konnte ich noch nicht austesten, denn dort führt das Script (je nach dem wie hoch die Station liegt) LD Korrekturen im zweistelligen Bereich durch.

    Falls du das Script testest, ist es wichtig, eventuelle LD-Korrekturen auf der Seite des nicht temperaturkompensierten LD zu tätigen, d.h. LD-Anpassungen immer bei der Variable QNH durchführen, d.h. den Wert den die Wetterstation sendet so anpassen, bis der neu berechnete Wert über das Script mit den DWD-Messwerten stimmig ist.

    Hallo,


    ich würde das Thema/Problem der LD-Korrektur durch Awekas gerne nochmal ansprechen und am Beispiel meiner Station id 17477 nochmal verdeutlichen.


    Ihr habt ja meine Stationen aktuell von der LD-Korrektur ausgenommen, trotzdem habe ich meine Station nun vor einigen Tagen vom LD wieder etwas abgesenkt, da meine LD-Kurve immer über der Vergleichskurve lag -> siehe Bildanhang 1.

    Stelle ich jetzt aber mal den Awekas-LD aus meiner Region mit dem DWD-Luftdruck gegenüber, so ergibt sich bei Awekas ein Mittelwert für meine Region von 1022 hPa und beim DWD läge der Mittelwert bei 1023 hPa (Freiburg Flugplatz 1022,7, Basel Flugplatz 1023,4, ergibt für mich, da ich genau dazwischen liege einen Mittelwert von 1023 hPa) -> siehe Bildanhang 2.

    Ich habe nun mal meine Station zu WU weiterhin mit dem originalen Lufdruck senden lassen und zu Awekas mit dem nach unten korrigierten und daraus sieht man deutlich, dass der unkorrigierte Luftdruck exakt stimmen würde -> siehe Bildanhang 3.


    Fazit:

    Bei Awekas muss ich aktuell einen LD von 1022 hPa senden, damit ich mich auf der Vergleichskurve der Nachbarstationen befinde, während der LD anhand der offiziellen Stationen bei mir in der Region aber bei 1023 hPa liegt (so wie ich ihn unkorrigiert zu WU melde).

    D.h. der LD bei Awekas liegt durchweg um 1 hPa zu tief.


    Diese Abweichung um 1-2 hPa bei Awekas im direkten Vergleich zu den offiziellen Stationen habe ich schon mehrfach beobachtet und scheint "normal" zu sein.


    Vielleicht muss man sich wirklich mal die Mühe machen, alle Stationen dementsprechend zu korrigieren, damit die Vergleichskurve, d.h. der Mittelwert der Stationen auf das Niveau der offizielen Stationen angehoben wird, damit man dann zukünftig einen sauberen Vergleichswert hat und nicht wie jetzt, immer auf einen etwas zu niedrigen Vergleichswert hin korrigiert?


    Ich weiß, dass ist sicherlich ein sehr großer Aufwand, würde aber unterm Strich zu mehr Verständniss bei den Usern führen, die Wert auf gute Daten legen und sich immer wieder darüber ärgern, wenn Awekas ihren wohl korrekten LD in die falsche Richtung "korrigiert".

    Wobei ich auch sagen muss, wegen 1 hPa will ich jetzt aber auch aus einer Mücke keinen Elefanten machen, denn auch bei den offiziellen Stationen gibt es ja Schwankungsbreiten, die auch in diesem Bereich liegen, trotzdem wollte ich das eben am aktuellen Beispiel einfach nochmal verdeutlichen.

    ich sende ja nicht per Software sondern lasse mir die Messwerte von meiner ecowitt station auf meinen Webspace senden (per Php script, das in deinem thread über FOSHKplugin erwähnt wurde) und über dieses script sende ich dann das ganze an Awekas, dh ich müsste ja nur die Zeile mit der ich über "fopen" das wu Protokoll zu awekas sende austauschen.

    Wie sendet denn das FOSHKplugin bei dir die Daten an Awekas? Bei Awekas nutzt du ja Wu Fastlink, gleichen nutze ich ja auch in Verbindung mit den php script was die Daten der ecowitt station aufnimmt und an awekas sendet.

    Dein Link führt auf eine falsche Seite :frowning_face:

    Weißt du wie man über die Awekas-API uploaden kann?

    Aktuell sende ich meine Daten ja per PHP-Script und dann per "fopen" und dem WU-Protokoll zu Awekas, kann ich da anstatt dem WU-Protokoll auch eine andere Übertragungslösung in mein PHP-Script reinschreiben?

    Hallo,


    mich würde mal interessieren, wie die Darstellung der Sonnenzeit bei Awekas zustande kommt (siehe Bild von Station id 3153)?


    Ich kann über den Instrumentendesiinger die Sonnenzeit als "Instrument" (Text) aktivieren, doch wie füttere ich diese Anzeige mit den entsprechenden Daten?


    Bei WsWin ist es so, dass das Programm anhand einer bestimmten Formel, welche den aktuellen Sonnenstand, die aktuelle Uhrzeit, Datum und geografische Lage der Station berücksichtigt, den Solarschwellenwert ausrechnet, ab dem Sonnenschein herrscht und wird dieser Schwellenwert überschritten, meldet die Station "Sonnenschein".


    Kann man über das WU-Protokoll, welches ich per PHP und "fopen" an Awekas sende, die Sonnenzeit (sofern sie bei mir als gemessene Sonnenzeit vorliegt) auch übertragen oder geht das nur über WSWin Direktlink?

    Falls über WU-Link auch möglich, wie lautet die entsprechende Variable im WU Protokoll, d.h. welche WU-Variable muss ich dem WU-Protokoll noch anfügen um darüber dann die Sonnenzeit zu übertragen?

    Falls dies über das WU-Protokoll möglich ist, in welcher Einheit muss diese Variable übertragen werden, ich vermute mal in Minuten?

    othi

    Bei Cumulus gibt es aber auch noch augenscheinlich ein Problem, schau mal ein paar Antworten weiter oben, da sucht ein User auch noch verzweifelt Hilfe, doch irgendwie habt ihr sein Problem bisher überlesen.

    Bei mir klappt die Übertragung per Cumulus wieder einwandfrei, ich nutze aber auch eine ältere Version, die augenscheinlich von dem Problem aktuell nicht mehr betroffen ist