Posts by weneu

    Hallo Othi,
    ich meine zwar, wer sich mit awekas einigermaßen gründlich befasst, wird auch bald merken, dass er seine "Bewölkungsdaten" und co. melden kann. Dennoch wäre es vielleicht nicht schlecht, anstatt "Login" den Begriff "Wettermeldung" zu nehmen.
    Dennoch glaube ich, das es bei vielen einfach ein Problem der Zeit ist, häufiger zu melden, daher mein Vorschlag ganz oben. Ich würde einfach mal weiterbeobachen und auch noch andere Stimmen hier im Forujm abwarten, ehe du dir die Arbeit machst.

    Hallo,
    stelle in letzter Zeit fest, dass die Meldebereitschaft was Bewölkungsart usw. anbelangt, nachgelassen hat, schade. Andererseits ist es klar, dass dies einen gewissen (Zeit)-Aufwand bedeutet, vor allem, wenn man häufiger meldet.
    Daher eine ganz vorsichtige Frage an Othi:
    Könnte man es in (ferner) Zukunft evtl. so einrichten, dass bei einer vorhandenen Niederschlagsmenge (die ja automatisch erfasst wird) auch gleichzeitig das Niederschlagssymbol in die Karte eingebunden wird? So nach dem Muster:
    Niederschlag bis 2mm = leichter Regen / Niederschlag bis 5mm = Regen / Niederschlag ab 6mm = starker Regen
    oder ähnlich.
    Ich bin mir natürlich schon bewusst, dass dies nur eine grobe Umsetzung bedeutet, aber ich meine, besser als gar kein Symbol.
    Was meint Othi, was denken die anderen?

    Hallo,
    ich meine fast, dass man bei der Tagesregenmenge (0:00 bis 0:00) bleiben sollte (mal davon abgesehen, dass dies in WSWIN jetzt so fest eingestellt ist).
    Ich glaube, dass dies aussagekräftiger ist, denn wenn ich wissen will, wieviel es z.B. am 4. geregnet hat, so meine ich doch auch den 4. und nicht noch einige Stunden vom 3.
    Das war sowieso etwas, was mir früher nie gefallen hat, als offiziell die Regenmengen noch von 7:30 des Vortages bis 7:30 des aktuellen Tages gemessen wurden. (macht übrigens die alte ELV-Software immer noch und das hat schon vielen Probleme bereitet, als sie sich über die ihrer Meinung nach falsche Tagesregenmenge gewundert haben)

    Hallo Othmar,
    ich glaube, man müsste es gar nicht zu sehr "verkomplizieren", denn "bedeckt" ist auch bei Nacht "bedeckt" und "Regen" ist auch bei Nacht "Regen".
    Ich meine es betrifft vor allem das Symbol für "wolkenlos" und "heiter". Hier könnte man dann ja anstatt der Sonne den Mond nehmen.
    Zur Berechnung:
    Da bin ich nicht so kompetent, aber ich kenne beispielsweise folgenden Link:
    http://lexikon.astronomie.info/zeitgleichung/
    Aber da könnte vielleicht Werner (du weisst schon, der andere :smiling_face: ) besser weiterhelfen.

    Hallo Othi,
    eine Anregung, wenn du mal soviel Zeit hast, dass du nicht mehr weisst, wie du den Tag rumbringen sollst :grinning_squinting_face: :
    Mich stört es etwas, wenn ich wolkenlos melde und dann um 22 Uhr oder später immer noch die Sonne vom Bildschirm lacht. Wäre es nicht möglich, das Icon ab einer bestimmten Uhrzeit automatisch "umzustellen", dass dann vielleicht nicht ein Sonnen- sondern ein Mondsymbol angezeigt wird?
    PS
    Du siehst, da geht es dir wie Werner Krenn: Kaum hat er Wünsche erfüllt, entstehen neue.

    Hallo Othi,
    habe heute in der Tabellendarstellung bei mir eine falsche Uhrzeit entdeckt:
    Als ich um 11:06 nachsah, war bei meiner Meldung (Donauwörth) eine Uhrzeit von 13:02 eingetragen. In der awekas.txt stimmt die Zeit aber.
    Vielleicht kannst du mal überprüfen.
    Danke

    Hallo Othi,
    WSWIN erstellt die AWEKAS-Meldung jetzt ja automatisch. Dabei wird aber der Wert der Luftdruckänderung nicht ermittelt (%ws_baro6h%), der in deinem Originalscript ja als letzter Wert vorkommt.
    Ist dies beabsichtigt, da er sowieso nicht ausgewertet wird oder kommt das in Zukunft noch?

    Hallo,
    wobei man dazusagen sollte, dass viele Meldungen ganz einfach ohne Kommastelle abgegeben werden (softwarebedingt).

    Hallo Kurt,
    da ich gerade hier bin:
    Du musst in der awekasscript.txt anstatt %curval[2]% die Variable %curval[3]% verwenden.

    Hallo,
    es ist nur die Frage, ob dann nicht Verwirrung aufkommt oder die Karte gar überladen wird. Es müsste dann zumindest ganz klar erkenntlich sein, was die tatsächliche Wetterlage ist (die mir persönlich wichtiger erscheint) und was die Vorhersage ist. Denn WSWIN liefert in seinen (normalen) Variablen ja die Vorhersage und nicht die tatsächliche Wetterlage.