Posts by mischu

    Hallo Othi,


    bezüglich der Datenübernahme habe ich folgendes Problem:
    Wenn ich unter "Benutzerdaten ändern" bei "Datenübernahme" die Option "Weatherlink IP" einstelle, wobei der "Pfad zum Auslesefile" auf "http://www.weatherlink.com/user/mischu/" eingestellt ist, passiert es immer wieder, dass nach einiger Zeit bei "Datenübernahme" wieder "WsWin Direct Link" steht und verwendet wird, und das ohne mein Zutun.
    Woran kann das liegen?


    Mit bestem Gruß
    Mischu


    Ja Danke,
    hätte ich ja auch selbst drauf kommen können ... Ottmar=Othi :lol:
    Super Idee, das mit der Instrumentenanzeige für die eigene Website.
    Wenn fertig, werde ich bestimmt einer der ersten zahlenden Kunden sein ...
    Danke, und mit bestem Gruss
    Mischu



    Hallo Othi,


    vielen Dank für Deine Antwort.
    OK, Du hast natürlich recht. Ich war etwas zu voreilig. Ich weiss AWEKAS sehr zu schätzen, und ich möchte es nicht missen und keineswegs herunterreden.


    Nun verstehe ich aber etwas nicht. Bisher habe ich die Daten nur mit "WsWin Direct Link" nach AWEKAS übertragen. Warum wurden dann bei meiner Station nicht auch alle Instrumente bzw. Wetterinformationen angezeigt, die im Beispiel http://www.awekas.at/de/instrument.php?id=2 angezeigt werden, wie z.B. Regenrate, Windböen, Sonnenstunden und die Solarstrahlung? UV-Sensor habe ich ja nicht ...
    Oder werden die letzten 4 Parameter nur angezeigt, wenn ich mit Weatherlink und der Template-HTX-Datei arbeite? Letzeres hatte ich bisher noch nicht ausprobiert.


    Noch etwas: Ich habe gerade auf Weatherlink-Template-HTX umgestellt. Warum wird unter Benutzereinstellungen mit "Weather Link Template Version: = veraltet --> Update" gewarnt? Ich habe doch das File "awekas_wl.zip"von AWEKAS heruntergeladen und verwende die aktuelle Datei "awekas_wl.htx" (Template_V1.5).
    Und die Instrumente für Regenrate, Windböen, Sonnenstunden und Solarstrahlung werden nach wie vor nicht angezeigt.


    Letzte Frage: Ist es zulässig, aus der Datei "awekas_wl.htx" die Variablen für den UV-Sensor herauszunehmen, wenn man keinen besitzt? Oder sind sie beim Auslesen für die korrekte Reihenfolge unverzichtbar?


    Ich bitte Dich um eine kurze Info.


    Mit bestem Gruß
    Mischu

    Hallo
    Bei (deinem) WeatherlinkIP wird kein UV übertragen. Kein Sensor?
    Ist Windspeed = Gust (also Windgeschwindigkeit = Böen ?)
    ------------
    Geh mal auf Wetterkarten --> Sonne - dann klick auf die Skala --> 1x = UV --> wieder klicken = Helligkeit (nicht bei Davis VP)
    Gehe auf Wetterkarte --> Wind --> in der Box auch Böen = Spitzen - wenns die Software kann...
    :D nix für ungut :D
    Othmar[/quote]


    Hallo Othi,


    aber das ist doch überhaupt nicht das Problem. Was ich sagen will, ist, dass Weatherlink IP doch alle relevanten Wetterdaten von meiner Station abruft und verarbeitet.
    Warum sagst Du dann, wer auf dem PC das Weatherlink Programm laufen hat, solle bei Direct Link bleiben, weil so viel mehr Wetterinformationen nach AWEKAS übertragen werden??? Warum kann AWEKAS denn nicht ALLE Daten nutzen, wenn der komplette Datensatz von WL IP doch sowieso abgefragt wird???
    (Ich habe übrigens eine VP2 mit Solar-, aber ohne UV-Sensor. Letzerer zeigt sowieso nur Schrott an, deswegen habe ich auf ihn verzichtet. Einige User berichten von UV-Indices von 4 und mehr bei bedecktem Himmel. Warum dann einen solch sündhaft teueren Sensor kaufen? Und die VP2 erfaßt tatsächlich Windboen, aber wie der Unterschied zur max. Windgeschw. definiert ist, weiss ich auch nicht ... möglicherweise als höchste mittlere Windg. in einem definierten Zeitintervall ...)


    :D nix für ungut :D
    Mischu

    Quote

    Hinweis: Verwenden sie diese Übertragungsart nur wenn sie WeatherLink NICHT auf einen PC installiert haben!!!


    Wenn sie Die WeatherLink Software auf einen PC installiert haben verwenden die Übertragung mit den HTX Datendateien. Diese bieten die Möglichkeit mehr Daten zu übertragen (Windböen, Solarstrahlung uvm.)


    Hallo,
    Ist ja alles schön und gut, Othi, aber wenn zusätzliche Daten, z.B. Windböen, nirgendwo auf der AWEKAS site erscheinen, warum sollten sie dann übertragen werden????
    Außerdem verstehe ich das nicht. Es werden doch alle relevanten Wetterdaten von "Weatherlink IP" abgerufen. Solar und max. Windspeed sind z.B. auch dabei (siehe http://www.weatherlink.com/use…iew=summary&headers=1 )
    Nix für ungut, und Gruß, Mischu

    Hallo Othi,


    was genau muss ich in den Benutzerdaten ändern, damit ich meine AWEKAS-Station "Rönkhausen" mit Weatherlink IP betreiben kann?
    Muss ich einen komplett neuen Account anlegen, oder reicht es, die alten Daten entsprechend zu ändern?


    Datenübernahme bisher: "WsWin Direct Link", habe ich geändert in: "Davis Weatherlink IP"
    Als username ist "mischu" eingetragen.
    Den "Direct Link" in WsWin habe ich abgeschaltet.


    Leider produziert der Datenübertragungs-Test nur Fehlermeldungen, die Daten von Weatherlink IP werden nicht übernommen. Was habe ich falsch gemacht?


    Als Pfad zum Auslesefile habe ich "http://www.weatherlink.com/user/mischu/" eingetragen.


    Für eine kurze Info wäre ich dankbar.


    Um dem Admin-Tip vorzubeugen: Nein, ich möchte die Station weiterhin mit "WsWin Direct Link" betreiben. Ich möchte "Weatherlink IP" nur einmal mit AWEKAS ausprobieren ...


    Mit bestem Gruß
    Mischu


    Aha

    Quote from "Skulli"

    Hallo,


    Als klaren Himmel (engl. clear sky) bezeichnet man einen Himmelszustand. Die CIE definiert diesen Zustand als Standardhimmel mit einem nur geringen Grad an Bewölkung, bei dem weniger als 30 Prozent der Himmelsfläche durch Wolken bedeckt ist.


    Steht so in Wikipedia. Ich denke das ist auch das Problem,da viele die Unterschiede der Bewölkungsgrade nicht kennen.


    Aber was in Himmels Namen ist dann "heiter"?????


    Gruß Mischu


    Hallo
    na ja, "zeitweise Regen" läßt sich zu "Regenschauer" zuordnen.
    Und "klar" ist "wolkenlos".
    Und "Heiter" ist Sonnenschein mit wenigen Wolken.
    Und "Nieselregen" ist Sprühregen mit sehr kleinen Tropfen.


    Aber zwischen "Bodennebel" und "Hochnebel" bzw. "neblig trüb" sollte doch eindeutig unterschieden werden können.


    Ansonsten gebe ich Dir recht.
    Gruß Mischu

    Hallo Admin,


    ich möchte anregen, die Liste der möglichen Wettermeldungen zu überarbeiten und zu erweitern.


    Was z.B. ist der Unterschied zwischen "stark bewölkt" und "bedeckt",
    und zwischen "Nieselregen" und "leichter Regen"?


    Außerdem vermisse ich die Meldungen "leicht bewölkt", "Hochnebel(decke)" und "neblig trüb".


    Ohne das ist es manchmal sehr schwer, die richtige Auswahl zu treffen, da man immer faule Kompromisse eingehen muss.


    Mit bestem Gruß
    Mischu

    Hallo Othi,


    schade finde ich, dass bei AWEKAS nur aktuelle Werte zur Auswertung kommen.
    Besser wäre es, man könnte z.B. 1 x täglich die aktuellen Werte zusammen mit allen Wetterdaten z.B. innerhalb eines 24-h-Messzeitraumes übermitteln ...


    So ist das bereits z.B. bei der Konkurrenz (http://www.wunderground.com) realisiert.


    Das Problem bei mir (und bei vielen anderen) ist, dass ich den Computer nicht ununterbrochen eingeschaltet lassen kann.
    Eine Lösung wäre ein kleiner stromsparender Server, an den ich meine Vantage-Wetterstation direkt anschließen kann, und der ohne Computer auskommt ... Gibts so etwas?


    Mit bestem Gruß
    Mischu



    Hallo Othi,


    ist schon ok, einen Punkte-Graph hatte ich nur als Alternative zu einem Liniengraph mit Datenlücken vorgeschlagen ... sieht jetzt wirklich viel besser aus, und man kann sofort fehlende Daten erkennen.


    Habe gerade meine Station (Rönkhausen) auf Datenversorgung von Weatherlink auf WsWin mit Direct Link umgestellt. Ich muss schon sagen, die Aktualisierung von Karte und Instrumenten geht jetzt viel schneller. Bleibt mir aber ein Geheimnis, wie das funktioniert, so ganz ohne Datenfile. Wie werden die Daten mit http übermittelt?


    Mit bestem Gruß
    Mischu

    Quote from "mischu"

    Hallo,


    ich möchte anregen, für die Darstellung der Messwerte in den 3 kleinen Verlaufsgraphiken unterhalb der Instrumentenansicht keine Linien, sondern evtl. Punkte zu verwenden.
    Alternativ sollte sichergestellt sein, dass bei Datenlücken nicht der letzte Messwert des vorhergehenden Messintervalls mit dem ersten Messwert eines neuen Messintervalls durch eine Linie verbunden wird, sondern dass man eine Datenlücke auch als solche graphisch erkennen kann.


    Mit bestem Gruß
    Mischu



    Wie ich gerade sehe, ist es bereits geschehen.
    Vielen Dank dafür!
    Gruß Mischu

    Hallo,


    ich möchte anregen, für die Darstellung der Messwerte in den 3 kleinen Verlaufsgraphiken unterhalb der Instrumentenansicht keine Linien, sondern evtl. Punkte zu verwenden.
    Alternativ sollte sichergestellt sein, dass bei Datenlücken nicht der letzte Messwert des vorhergehenden Messintervalls mit dem ersten Messwert eines neuen Messintervalls durch eine Linie verbunden wird, sondern dass man eine Datenlücke auch als solche graphisch erkennen kann.


    Mit bestem Gruß
    Mischu