Posts by guepf

    Ich habe eine Station, die seit gut einem Jahr auf einer Teichanlage steht und mit meinem bestehenden Konto betrieben wird.


    Nun habe ich eine 2 Anlage bestellt, die in 4-km Entfernung in einem Obstgarten stehen soll.


    Selbstverständlich möchte ich für die zweite Anlage auf die Gebühren bezahlen, denn die Stationswebsite ist mir wichtig.


    Muss ich dann ein weiteres Konto, lautend auf die selbe Mailadresse aufmachen, oder kann ich zwei Anlagen über ein Konto verwalten?


    Oder muss ich überhaupt eine andere Mailadresse für das zweite Konto verwenden?

    Ist es möglich 2 Wetterstationen an 2 verschiedenen Stellen mit einem Awekas Konto zu betreiben.


    Falls ja, nehme ich an, dass aber nur eine Stationswebseite möglich sein wird.


    LG Günther

    Fazit:


    Wenn Wetterwerte manuell einzugeben sind, ist man am PC weitaus besser dran.


    Man muss die Werte auf der Stationsseite und im Datenarchiv ändern.


    (Hier nochmal der Bereich der Stationsseite - Achtung man muss eingeloggt sein)



    (Die Grafik, wo man das Datenarchiv findet steht weiter oben)


    Im Datenarchiv sind ohne Datenimport (zumindest 0 Werte, wenn keine echten Daten vorhanden sind) keine Eingaben in Zeiten möglich, bei denen die Station ausgefallen war.


    Die Änderung des letzten vorhandenen Datenpunkts auf den Tagesamaximalwert hatte dazu geführt, dass bei der Tagesniederschlagsmenge der richtige Wert angezeigt wird.


    Die Auswertung der Regenraten an diesem Tag wird allerdings Fehler aufweisen.

    Im Datenarchiv am PC konnte ich mit Zoom und Pan bequem den Zeitraum 14.4.2023 16:00 bis 15.4.2023 1:00, an dem die Station ausgefallen war, ansteuern.


    Leider ist es hier anscheinend nicht möglich, fehlende Werte zu ergänzen, weshal es auch nicht möglich war um. den Tageshöchtwert am Tagesende einzupflegen.




    Also habe ich den Datenpunkt von 14 Uhr auf den Tageshöchstwert eingestellt. Und siehe da:



    Das Stationsweb zeigt dennoch richtigen Wert an :vain:

    Es waren nur die Werte bis 16 Uhr vorhanden.


    Ich hatte vergessen, wie es mir "der Alte??‍♂️" schin erklärt hatte, auch die Werte im Datenarchiv zu ändern. Hier ist das Datenarchiv:



    Mit + - kann man den Zeitraum vergrößern, die Panfunktion zum Verschieben fehlt aber in der Mobilversion.



    Trotzdem habe ich versucht den Wert in der Mobilversion zu ändern.



    Ich erwischte jedoch den Stundenwert von 8 Uhr, besser gesagt ich habe gar nicht auf die Uhrzeit geachtet, da ich meinte, es würde ohnehin der höchste Wert übernommen.


    Das war leider nicht der Fall. Also habe ich nochmal den Thread zum Thema durchgelesen - siehe da - doet stand - immer bis null Uhr eingeben.


    Also verwedete ich die erneut das Datenarchiv am Smartphone - schaffte es aber nicht, die richtige Uhrzeit auszuwählen, da zwar die Zoomfunktion auf der Mobilversion funktioniert, aber anscheinend nicht die Panfunktion, mit der ich die Anzeige auf die richtige Uhrzeit hinschieben hötte können.


    Also ab zum PC

    Hatte nun am 14.4.2023 erneut das Thema, dass die Station über mehre Stunden und diesmal auch über Mitternacht keine Daten an Awekas gesendet hat.


    Anstelle der 27,8 mm die tatsächlich gefallen sind werden nun 16 mm im Stationsweb angezeigt.


    Am WU wirden die Daten amscheinend korrekt übertragen, dort stimmen die Daten.


    Ich habe abermals in der Monatstabelle den Wert vom 14.4 editiert. Diesmal hat das Stationsweb die Daten leider nicht übernommen und somit stimmen Monats- und Jahresstatistik überein. Warum übernimmt das Stationswert den editierten Wert nicht richtig?

    Mit den Vorhersagen ist es ohnehin so, dass man von 3 verschiedenen Apps 5 verschiedene Meinungen Meinungen bekommt.


    Fallweise trifft die Awekas Prognose sehr gut zu, fallweise geht es auch ganz weit auseinanander. Mich interessieren vor allem die Niederschlagsprognosen und in dem Fall wäre ein Vergleich Prognose- zu Istwerten spannend.


    Je nach Wetterlage (Adria Tief) trifft Awekas hier bessere Prognosen, als andere Anbieter. Bei Regen aus dem Norden liegt Awekas meist deutlich zu hoch. Mich hätte der Anbieter interessiert und die "Auflösung", wie genau die Prognosewerte zugeordnet werden.

    Bin ich hier im falschen Bereich des Forums mit meinen Fragen und wenn ja, könnte jemand die Frage in einen Bereich verschieben, der leichter zu finden ist?


    Hätte den Beitrag heute selbst fast nicht wiedergefunden. :thinking_face:

    Hat von Euch jemand eine Ahnung, woher die Prognosewerte für das Stationsweb kommen?


    Wie genau sind die bei Euch?



    Gibt es eine Möglichkeit, die Prognosewerte mit den Istwerten zu vergleichen?

    Ich habe ebenfalls die 7 in 1 TFT mit einer beheizten Regenaufnahme im Einsatz.


    Meine Werte: AW zu WU


    08 37,60 36,83 Erstinst.

    09 48,30 38,83 WU falsch

    10 11,90 11,69

    11 59,40 55,11

    12 28,30 28,20

    01 106,5 107.95

    02 5,30 5,34

    03 8,40 8.39


    Am genauesten passen jene Monate zusammen, wo weder ich (z.b mit Strom bzw. Wlan), noch Awekas (Sperre Stationsweb wehen unplausibler Daten) ein Problem hatten.


    Vergleiche ich allerdings andere Wetterstationen in unmittelbarer Nähe, so habe ich den Eindruck, das die 7 in 1 TFT tendenziell weniger Regen anzeigt. In den betracheten Monaten waren dies bis zu 25 Prozent. Eine davon steht in Luftlinie keine 500 Meter von meiner entfernt, allerdings um gut 50 Meter höher auf einer Hügelkette. Das ist zwar eine komplette Billigsdorferanlage, sie passt aber mit den anderen umliegenden Anlagen deutlich besser zusammen, als die meine.


    Entweder misst die 7 in 1 generell falsch oder ich habe eine außergewöhnliche Niederschlagslage.


    ID 24426


    LG

    Fazit nach ersten Frosttagen bzw. - Nächten umd ersten "gefrorenen" Niederschlägen:


    Bis jetzt geht alles einwandfrei. Der Einlauftrichter ist leicht erwärmt und hat bislang alle Winternierderschläge problemlos aufgezeichnet.

    Ich habe nun die Werte für den 16.9 editiert und den Gesamtwert von 9.1 auf 20.3 ausgebessert.


    Die Monatswerte und der Jahreswert wurden automatisch ausgebessert.


    In die Wertetabelle auf dem Stationsweb wurde der neue Wert nun ebenfalls übernommen. Nun stimmt der Wert auch tatsächlich mit der Summe der Stundenwerte überein. Das selbe gilt für die Grafik im Stationsweb.


    Fazit:

    Es kann passieren, das Awekas bei Stationsausfällen unrichtige Daten übernimmt. Deshalb die Tage, an denen eine Bresser Station ausfällt, genau die Summenwert kon6trollieren und notfalls editierem.