Thüringer Sintflut 1613, um 16:30 hier postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen

  • Satellitenbilder mit Wolken Höhe von Europa, Wetter in Europa - SAT24.com

    Wetter aktuell Deutschland - Wetter Messwerte - WetterOnline

    Wesel-Regenecho: Radar HD+, Regenradar Nordrhein-Westfalen | Wetter von kachelmann. (kachelmannwetter.com)

    der blaue Kaltluftkeil (Höhentrog) über der Nordsee: Analyses / Altitude / Atlantique Nord & Europe | MeteoCentre.com

    REX (Hoch über Tief) Atlantik: sah_100.gif (2428×1788) (weather.gc.ca)

    emtbkna.gif (1280×910) (fu-berlin.de)

    Wetter und Klima - Deutscher Wetterdienst - Leistungen - Aktuelle Beobachtungswerte - Deutschland (dwd.de)

    an der Mosel wird es vorerst nur regnen an der Front, dann postfrontales Aufheitern am Spätnachmittag hoffentlich,

    sodaß wir noch ungestört Freiluft-Tischtennis spielen können, wie gestern!

    Wetterrückblick März 2021 für Traben-TrarbachMit dem März 2021 haben wir den ersten meteorologischen Frühlingsmonat des laufenden Jahres eingefahren. In der Meteorologie rechnen die kompletten Monate März-April und Mai zum Frühling. Sei dies nun also mein Rückblick für Traben-Trarbach auf einendurchaus abwechslungsreichen Monat. Die Schlagzeile: Zu trocken – Temperatur insgesamt im vieljährigen Normalbereich, aber mit extremen Schwankungen im Monatsverlauf – Sonnenstunden weit über langjährigen Mittel.Die erste Märzwoche verlief bis auf einen Regentag am 4.3. trocken mit sehr viel Sonnenschein. Allerdings gab es infolge Kaltluftzufuhr aus Norden einige sehr kalte Nächte. Tagsüber gab es zwar die maximal mögliche Ausbeute an Sonnenstunden, doch frühlingshaft war es keineswegs, im Gegenteil, Winterbekleidung war angesagt. Änderung brachte die zweite Märzwoche. Ab dem 9.3. melden wir bis zum 18.3. stattliche 10 Regentage in Folge, wenngleich die Regensummen nicht wirklich berauschend waren. Durchauseine Überraschung lieferte der 18.3. Gegen 22 Uhr setzte starker Schneeregen ein, der gegen Mitternacht in reinen Schneefall überging und bis in die frühen Morgenstunden eine richtige Winterlandschaft hinterließ. Märzenschnee ist allerdingsselten von Dauer – so auch diesmal. Im Laufe des 19.3. war dieweiße Pracht wieder vollständig geschmolzen. Die Temperaturen lagen in diesem Zeitraum in etwa im märztypischen Normalbereich, teils auch ein wenig unterkühlt. Ab 22.3. wurde es wieder trockener, die Sonne zeigte sich

    häufiger. Wolkenlose, sternenklare Nächte ließen die Temperaturen teils wieder bis nahe den Nullpunkt sinken. Zu Frostschäden kam es allerdings nicht, durch den vorausgegangenen teils sehr kühlen Zeitraum hat sich die Natur mit Ihrer Entwicklung Zeit gelassen. Gefahr besteht immer dann, wenn durch sehr warme Phasen die Pflanzenentwicklung und die Baumblüte bereits zügig voranschreitet und dann durch Frostnächte Schaden nimmt. Hatten wir in den vergangenen Jahren mehrmals leidvoll erfahren müssen. Jetzt allerdings noch das absolute Highlight des März: SOMMERTAGE im März. Meteorologisch ist es ein Sommertag, wenn das Tagesmaximum die 25-Grad-Marke übersteigt. In meiner 38jährigen Messreihe ab 1984 war dies noch nie an einem Märztag der Fall. Jetzt ist es also passiert: Der 30.3. erreichte 25,0 °, der 31.3. sogar 26,0 ° C, zwei lupenreihe Sommertage. Hoher Luftdruck bei maximaler Sonnenstunden-Ausbeute von jeweils 13 Stunden an diesen beiden Tagen und warme Luftmasse schufen absolutes Hochsommer-Feeling, und das im März. An vielen Meßstationen wurden neue Bestmarken für März geschrieben, wobei die Messreihen teilweise über 80 Jahre zurückreichen, eine absolute Superlative.Zur Statistik:Niederschlagsbilanz: Der März hatte in Traben-Trarbach 16 trockene Tage und 15 Tage mit messbarem Niederschlag. Die höchste Tagesmenge gab es am 13.3. mit 11,3 mm, keine wirklich hohe Ausbeute. Insgesamt melden wir für März eine Niederschlagsmenge von 43,2 mm, das sind 22 % weniger als im vieljährigen Mittel zu erwarten wäre. Der März war zu trocken, zwar nicht signifikant, aber eben zu trocken. Aktuell zehren wir zwar noch von den sehr nassen Monaten Dezember

  • HSN

    Changed the title of the thread from “Lilly's Front” to “Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall”.
  • Niederschlagsbilanz März 2021 für Traben-Trarbach01.03. – 03.03. trocken04.03. 2,905.03. – 08..3. trocken09.03. 1,810.03. 0,111.03. 3,712.03. 3,613.03. 11,314.03. 4,615.03. 1,416.03. 1,617.03. 0,218.03. 8,4 abends und nachts starker Schneefall19.03. trocken20.03. 0,221.03. 0,522.03. – 26.03. trocken27.03. 1,8 kurzer heftiger Graupelschauer mit Sturm28.03. 1,129.03. – 31.03. trockenGesamtbilanz 43,2 mm, entspricht 78 % des langjährigen Mittels, wie schon der Februar, so erreichte auch der März nicht das vieljährige Mittel an Niederschlag.

  • HSN

    Changed the title of the thread from “Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall” to “Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen”.
  • HSN

    Changed the title of the thread from “Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen” to “bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen”.
  • HSN

    Changed the title of the thread from “bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen” to “Thüringer Sindflut 1613, bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen”.
  • Thüringer Sintflut – Wikipedia

    Man stelle sich vor, heute würde das so passiere, man würde das auf den Klimawandel schieben,

    es war katastrophal damals vor fast 408 Jahren: Die Thüringische Sintflut vom 29. Mai 1613 (wfg-gk.de)

    es gilt auch hier: alles schon mal dagewesen: ...."Nach Lages Zusammenstellung sind in Thüringen allein etwa 600 Menschen ertrunken, manche auch vom Hagel erschlagen. An Vieh kamen in den Fluten über 1600 Stück um. Aber nicht nur Weimar und seine weitere Umgebung wurde betroffen. Ein schweres Gewitter suchte auch Magdeburg heim: In der Nacht vor dem heiligen Trinitatisfest (30. Mai 1613) schlug der Blitz zu St. Jakob ein. zündete jedoch nicht. Dieses Gewitter ist die Fortsetzung des Thüringer Unwetters. Die zwischenliegenden Länder wurden nicht übersprungen, denn ausdrücklich wird in dem Magdeburger Bericht gesagt: In dem Strich zwischen Magdeburg und Jena sind 2000 Menschen ertrunken! ...."

    17_KJB2010-HW1784.pdf (hochschule-trier.de)

    Liste von Hochwasser-Ereignissen – Wikipedia

    Hochwasser in Thüringen : Texte, Karten und Bilddokumente : (1500-2013) (gbv.de)

    5.1 Das Hochwasser der Tonna im Mai 1558 14
    5.2 Das Hochwasser der Gera am 16. Juni 1585 17
    5.3 Die schweren Unwetter und Hochwasser in Thüringen Ende Mai 1613 20
    5.4 Das Hochwasser in Roda am 20. Juni 1694 28
    5.5 Das Hochwasser der Leutra Anfang Juni 1734 31
    5.6 Das Hochwasser in Suhl Anfang August 1745 33
    5.7 Das Hochwasser der Weira Ende Dezember 1763/Anfang Januar 1764 36
    5.8 Das Hochwasser vom Juni 1771 in Altenburg und im Altenburger Land 39
    5.9 Das Hochwasser der Weißen Elster Ende Februar 1799 43
    5.10 Das Unwetter und Hochwasser im Raum Langensalza im Juni 1815 49
    5.11 Das Unwetter und Hochwasser in Schkölen im Mai 1861 55
    5.12 Das Hochwasser der Unstrut Ende Juni/Anfang Juli 1871 60
    5.13 Das Hochwasser der Saale im November 1890 63
    5.14 Anmerkungen zum Werra-Hochwasser 1890 68
    5.15 Das Luhne-Hochwasser im Juli 1906 70
    5.16 Das Hochwasser Anfang Februar 1909 in Thüringen 74
    5.17 Die Unwetter und Hochwasser Ende Mai 1921 im Raum Meuselwitz 80
    5.18 Das Hochwasser der Weida und Auma im August 1924 86
    5.19 Das Unwetter und Hochwasser vom November 1930 im Raum Ilmenau 90
    5.20 Die Hochwasser im Januar und Ende November/Anfang Dezember 1939
    in Südthüringen 92
    5.21 Anmerkungen zum Schnauder-Hochwasser 1942 97
    5.22 Das Februar-Hochwasser 1946 in Thüringen 100
    5.23 Zum März-Hochwasser 1947 in Eisenach 104
    5.24 Das Unwetter und Hochwasser in Bruchstedt im Mai 1950 110
    5.25 Das Unwetter und Hochwasser vom Juni 1953 im Raum Apolda 117
    5.26 Das Hochwasser im Juli 1954 im Flussgebiet der Weißen Elster 121
    5.27 Die Unwetter- und Hochwasserereignisse Anfang Juni 1961 126
    5.28 Das Hochwasser der Lauter im Mai 1978 131
    5.29 Die Hochwasserereignisse 1981 in Thüringen 135
    5.30 Das Hochwasser im April 1994 in Thüringen 145
    5.31 Zum August-Hochwasser 2002 im Altenburger Land 150
    5.32 Zum Hochwasser im Mai/Juni 2013 in Thüringen 153

  • HSN

    Changed the title of the thread from “Thüringer Sindflut 1613, bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen” to “Thüringer Sintflut 1613, bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen”.
  • Mosel-HW-Sartor-W_A10.pdf (hochschule-trier.de)

    ...." Bei Betrachtung von Bild 4 fallen aber immer wiederkehrende Perioden mit einer Konzentration an größeren Ereignissen auf, so besonders in den 1820er-, 1840er-, 1920er- und 1990er-Jahren, die dann von Phasen mehr oder weniger scheinbarer bzw. „trügerischer“ Ruhe für die Flussanlieger unterbrochen werden ....:"

    2020 nach Hochwasser-Abstinenz von 2004 bis 2019 wieder mal ein größeres Hochwasser.

    Hochwasser und Eisgang - Pünderich an der Mosel (puenderich.de)

    Hochwasser Mosel 1820 - 1920, 1824, 1925, hier 2. Tag mit Schnee um 08:46, nur 4 Minuten, Polarwirbel 943 NE-Kanada, Yvonne mit neuen Wolken und Südstau an den Alpen, Rekord-Schnee dort wie vom 15. -19.11.2019 - HSN's Wetterblog - AWEKAS Forum

    Parallelen, Hochwasser Bremm >/= 8.70:

    1820 +24 ----- 1918+20 +25

    1841 + 44 +45 +50 ------- 1948 + 55 + 58

    1880 + 82 ------ 1982, 83 (April + Mai), 93 +95, 2003

    Trier, Pegel:

    Jan 1820, Nov. 1824, Dez. 1825 ------- Jan 1920, Nov. 1924, Dez. 1925 ---- 2020, 3. Jan, Max-Phase I

    Feb. 1836, 41, 44 bis 1850 ------ 1939 +41 + 44 bis 55 , Maximum-Phase II

    1880 + 81 + 82 ------------ 1982 + 83 +..., 1993, 95 , 2003 , Maximum III

    Minimumphase I: 1883 bis 1919

    Minimumphase II: 2004 bis 2019

    HISTORIA BREMUM - Die Geschichte(n) der Ortsgemeinde Bremm an der Mosel am Calmont

    21.01.1820966
    01.11.1824898
    11.12.1836804
    16.01.1841898
    28.02.1844993
    30.03.1845901
    04.02.1850985
    15.01.1853804
    02.01.1861859
    03.01.1880870
    28.11.1882961
    30.12.1882802
    12.11.1910802
    17.01.1918915
    27.12.1919866
    15.01.19201.012
    31.12.19251.022
    27.01.1941801
    06.02.1946814
    01.01.1948978
    17.01.1948800
    18.01.1955936
    11.02.1958897
    27.02.1958852
    07.12.1965784 2.594
    03.01.1966734 2.304
    31.12.1966820 2.800
    23.02.1970823 2.818
    14.05.1970820 2.800
    21.02.1977815 2.775
    07.02.1980817 2.800
    01.01.1982872 3.140
    13.04.1983899 3.240
    29.05.1983931 3.440
    08.02.1984812 2.700
    16.02.1990802 2.640
    13.01.1993841 2.870
    22.12.19931.034 4.165
    08.01.1994814 2.710
    27.01.1995948 3.550
    28.02.1997872 3.060
    02.11.1998844 2.890
    04.01.2003926 3.410
  • HSN

    Changed the title of the thread from “Thüringer Sintflut 1613, bald postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen” to “Thüringer Sintflut 1613, um 16:30 hier postfrontales Aufheitern, Rudi's Rückblick März, REX-Block Atlantik, Ulli's Front, Regen um 07:30 Uhr in Ahaus + Münster, in Wesel um 07: 5, Schneeregen in ..., Cuxhafen Schneefall, ab 11:24 Uhr Regen”.