Posts by Der Alte

    Wenn ich Dich richtig verstehe, lassen sich damit dann auch Störsignale orten, die die Wetterstation durcheinander bringen kann? Also Babyphone, ältetere tragbare Telefon, Türöffner, Funkklingeln etc.


    Richtig Tex, man kann damit Störer finden und unter Umständen beseitigen.
    Das Gerät arbeitet je nach Cipsatz von 64 MHz bis 860MHZ.
    In dem Bereich liegt zwar das Amateurfunkband, das ist aber so gut wie leer, hier in meinem Bereich ist tote Hose.

    Hallo Wetterstationsbenutzer, hier speziell Stationen die im 433MHZ Bereich arbeiten.
    Ich habe mich mal auf die Suche gemacht, um die sporadischen Übertragungsfehler zu ergründen.
    Zu diesem Zweck habe ich mir einen DVB-T Stick (390506153840) für ca. 11€ in der Bucht gekauft.
    Und das Free-Program SDR-Sharp im Netz besorgt (http://sdrsharp.com/downloads/sdr-install.zip).
    Die Installation (Auf der CD) des Sticks ging einfach auch ohne Anleitung, die leider nur in englischer Sprache ist. Dann wird der Stick in einen freien USB-Port gesteckt und der zugehörige Treiber installiert sich selber.
    Jetzt die SDR-Sharp Datei in einen Zielordner entpacken.
    Dann wird die Installationsdatei aufgerufen, alles andere geht automatisch.
    Jetzt wird das Programm ZADIG aufgerufen und der eigentliche Treiber installiert (Bild 1+2).
    Nun muss man nur noch das Programm SDRSHARP zu starten und dann sollte schon der Stick erkannt (Bild 3) werden, dann noch die Einstellungen kontrollieren (Bild 4) und auf die richtige Frequenz gehen(bei mir 433.871MHZ) und sehen, was los ist.
    Dort wo der Mauszeiger hin zeigt liegt das Wetterstationssignal :golly:

    @ Amundsen


    Die Seite ist einfach gestrickt, so wie du es schon angemerkt hast. Alle Daten sind vorhanden, nur keine Langzeitwerte.
    Die Langzeitvorhersage passt irgend wie nicht so richtig ins Bild, schon allein weil die Schriftgröße anders ist und für
    meinen Geschmack zu klein.
    Im " Newsticker" sollte nicht nur den Sonnen-auf und -untergang beschreiben :loudly_crying_face: der kann doch mehr.
    Das Ganze ist nicht schlecht (hat mein Nachbar auch so) aber ist noch ausbaufähig :pardon:

    @ Tex
    ich habe eine Ahnung woher du die Info her hast, aber sie ist sehr fraglich.
    Wie cmoss schon geschrieben hast:


    Wenn Du die Spannung auf 4,5V erhöhst, wird der Gold-Cap sehr schnell wieder krepieren, man weiß auch nichts über die Auslegung der restlichen Bauteile bei 70% Überspannung. Auch 3V wäre für den GC schon zuviel.


    Und wenn die 6V DC ran hängst dann hoffst du das das Netzteil zusammen bricht und eine Spannung von ca. 3V ausgibt.
    Dann aber "Gute Nacht" wenn etwas schief läuft :ninja:

    Karl, ich würde keine 4,5V drauf geben.
    Die 3,2V, wie hast du die gemessen? War die Station angeschlossen oder hast du nur an den Drähten des Trafos gemessen.
    Ihr solltet die Spannung unter Last messen und dann sollten 3,2V DC reichen.

    @ Frank
    Was mir gleich gar nicht gefiel war : 2 Cookie = web101.server62.publicompserver.de = handy-flatrates-internet.de :thumbs_down:
    Es geht auch ohne, ich hasse es wenn man so kontrolliert wird. :cookie::nono:
    Noch einen kleinen Punkt: Wenn du die Temp. und RLF zusammen in einer Grafik anzeigst sollte auch eine "Legende" klären was Temp. und was RLF ist.
    Der Rest gefiel mir sehr gut, der klare Stiel und die Ordnung, alles schön gemacht :thumbs_up::thumbs_up:

    Bitte beachte, dass alle Luftdruckwerte IMMER auf die Meereshöhe bezogen sind :golly:
    Wenn also eine Station in deiner Nähe ( 0-ca.20Km) einen exakten Wert hat dann kannst du diesen als Referenzpunkt benutzen.
    Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch oder tief sie von dir aus gesehen steht.

    @defi 
    Herzlich willkommen hier!!!
    Nein du musst an KEINER " Stellschraube drehen?" Du hast bei deinen Benutzerdaten dem Luftdruckkorrekturwert auf ca. 996 gedreht :fie:
    Ich habe ihn wieder auf 0 gesetzt.
    Du musst nur deine Station auf Meereshöhe anpassen dann sollte der Rest stimmen. :vain:
    Ich sehe gerade das du aber immer noch 20 hPa über dem Durchschnitt liegst, auch auf deiner HP, also stimmt die Einstellung schon dort nicht.
    Hast du dort alles richtig gemacht?
    Gerade bei den einfachen Stationen ist es so das man die Höhe ignorieren muss und den Luftdruck einfach auf der richtigen Wert verschieben muss.


    Nachtrag:
    defi, bitte immer die ID angeben!!!!!!!
    deine ID = 9989

    Man kann die in dieser Form betroffenen Sensoren, vorsorglich aber auch nachträglich, mit Schutzlack (z.B. Plastic 70) überziehen.
    Wobei aber der Fühler auf keinen Fall besprüht werden darf.
    Wir haben das im prof. Einsatz oft benutzt, um Platinen, die korrodiert waren nach dem reinigen vor Feuchtigkeit zu schützen.

    Das mit dem Lesezeichen hat zwar bewirkt, dass ich direkt zu deinem obigen Beitrag gekommen bin, aber nur nicht angemeldet war.
    Und auf der Startseite bin ich auch nicht als AWEKAS Plusmitglied eingeloggt. Alles ist wie vorher.


    Ich würde also mischu beipflichten und sagen: Weg mit dem Krempel.


    Vielleicht setzt du dich mit othi in Verbindung?


    Nein Karl, mit Lesezeichen geht das nicht, da speicherst du nur den Link zur aktuellen Seite.
    Du musst schon so offen sein das AWEKAS "Cookies" speichern darf, in diesen werden alle Infos, die du o.A. gespeichert und bei dem nächsten Aufruf benutzt um deine persönlichen Einstellungen wieder herzustellen.
    Wenn du deine "Cookies" deaktiviert/gesperrt hast, fängst du immer wieder bei 0 an.
    Mehr infos bekommst du hier = http://www.meine-cookies.org/cookies_verwalten/firefox.html

    Ruhig Brauner, ganz ruhig!!! :wayne:
    Was außer einer anderen Satzstellung gewinnst du !
    Außer das du diesen Nebensatz einfach weg lässt :golly:

    Quote

    ober- und außerhalb des Nebels wird es sonnig und häufig wolkenlos