Falscher Luftdruck bei einigen Stationen

  • Hallo,

    folgende Stationen in meinem 50-km-Umkreis zeigen z.T. erhebliche Abweichungen beim Luftdruck,
    was meine Datenqualitätskontrolle sehr erschwert:


    ID 17150 Dedinghausen -11.0 hPa

    ID 79 Grafschaft -3.2 hPa

    ID 19398 gummersbach -6.4 hPa

    ID 18705 Helmeringhausen -13.3 hPa

    ID 19021 Steimelhagen +3.6 hPa


    Auf der Wetterstationskarte gibt es deutschlandweit noch mehrere Stationen
    mit z.T. extremen Abweichungen.

    Extrembeispiel:

    ID 19343 Grabow +1021 hPa


    Vielleicht sollten die Administratoren da mal eingreifen.

    Gruss Mischu

  • Servus Mischu,


    dieses Thema wurde hier schon öfters angesprochen, zuletzt auch vom Tex.

    Diese dauernden Abweichungen bemängeln viele.

    Hoffen wir mal, das es AWEKAS nicht so macht wie der DWD, der fast alle seine Wetterstationen komplett automatisiert, sogar alle 7 Bergstationen im Land wie Gr. Arber, Fichtelberg, Brocken usw.

    Dort ist kein Mensch mehr, der mal "drüberschaut" vor Ort.


    Traurige Realität!


    Gruß Björn , Habischried ID 11331

  • Diese AWEKAS-Interne Qualitätskontrolle kannst du inzwischen in die Tonne kloppen. Bei Abweichungen von bis zu +2000hPa (ja das gibt es!!!) , sollte man besser den Wert des nächstgelegenen Flughafens oder DWD-Station zu Rate ziehen.

    Letztlich ist sowas das Ergebnis von Masse statt Klasse.....

  • Hallo Leute


    Ich kann nur sagen, das wir versuchen die Werte so genau als möglich zu halten. Bei über 11000 Stationen ist das halt nicht so einfach. Zusätzlich sind einige Admins nicht mehr aktiv (gesundheitliche und weitere Gründe...)

    Leider nehmen es viele Mitglieder mit der Datenkontrolle nicht so genau. Manche würden sagen "früher war alles besser". Aber das ist nicht ganz so einfach. Früher waren Wetterstationsbetreiber eine "eiltäre Minderheit". Heute bekommt man die Statrionen viel günstiger und einfacher. Damit steigt auch die Zahl der Stationen. Hatten wir früher 1-2 Anmeldungen pro Tag, sind es heute bis zu 60.


    Wer Lust hat Administration zu machen (Stationen darüber zu informieren das die Werte nicht passen und auch deaktivieren), bitte bei mir melden.


    Tex hat das ja auch mal gemacht, mittlerweile hat er (leider) nur mehr Zeit AWEKAS zu kritisieren.


    mischu: Danke für die Info. Stationen wurden korrigiert

  • othi

    dann bitte hier auch grad noch weiter machen, bei dieser Station ist der LD permanent rund 8hPa zu hoch:

    https://www.awekas.at/de/qualc…te=1620482400&distance=20


    Wäre es programmiertechnisch denn nicht umsetzbar, eine gewisse Datenkontrolle zu automatisieren, d.h. es gibt ja für jede Station eine gewisse Anzahl an Nachbarstationen, welche für den Wertevergleich "Vergleich mit Nachbarstationen" herangezogen werden. Könnte man nun nicht hier programmiertechnisch was einbauen, dass wenn ein Messwert da über einen Gewissen Schwellenwert abweicht, dass dann dieser Messwert automatisch für eine gewisse Zeit gesperrt wird oder zumindest die Station eine automatisierte Hinweismail bekommt (analog wie beim Sensorausfall)?

    Dies würde den Admins doch einiges an Arbeit ersparen.

  • Tex hat das ja auch mal gemacht, mittlerweile hat er (leider) nur mehr Zeit AWEKAS zu kritisieren.

    Wie war das doch gleich: man schlägt den Überbringer der schlechten Nachricht. Die Nachricht selber wird ignoriert. Nimm's mir bitte nicht übel: aber das war schon im alten Rom so. Insofern bin ich da ja in allerbester Gesellschaft.


    Was an meiner Feststellung ist bitteschön falsch? Und einen Vorschlag, um dieses Elend zu beseitigen, habe ich ja auch gemacht.

    Aber wahrscheinlich ist bedingungslose Lobhudelei besser gelitten - bedeutet aber meistens den Anfang vom Ende einer guten Idee....

  • Danke für die Meldungen.

    Die Stationen wurden korrigiert.

    Wir haben schon eine Funktion eingebaut, die automatisch die Werte validiert. Dies ist aber nur von Zeit zu zeit möglich da sonst kleinere Luftdruckunterschiede automatisch ausgeglichen würden und die Werte verfälschen würden.
    Die Routine muss derzeit noch händisch geprüft werden. An einer Automatik arbeiten wir.


    @Tex: du warst nicht der Überbringer der Nachricht - du warst der, mit solchen Kraftausdrücken wie "in die Tonne kloppen" rumwirft. Das Du einen (wie wir in Österreich sagen) "Grand" auf AWEKAS hast, wissen wir ja eh alle.

    Da ich aber solche Diskussionen nicht im Forum austrage (und mich auch nicht dazu provozieren lasse) werde ich Deine Meinung so im Raum stehen lassen.

  • @ Othi

    Ich habe keinen "Grand" auf AWEKAS, keine Ahnung woher Du das nimmst?

    Und wenn "in die Tonne kloppen" schon ein Kraftausdruck ist....

    Aber ich werde mich korrigieren und statt dessen konstatieren, daß die Qualitätskontrolle wenn überhaupt, allerhöchstens "temporär suboptimal" ist.

    Im Übrigen würde ich begrüßen, wenn AWEKAS wieder zu seiner alten Datenqualität auflaufen würde - um nichts anderes geht es mir!


    Zudem könnte man alle LD-Werte <950 hPa und >1050 hPa automatisch rausfiltern. Damit wären schon der allergröbsten "Blödsinn" weg. LD <950 kommt nur in der Hurricane-Saison im Golf von Mexico auf offener See vor - also an Orten wo selbst AWEKAS nicht vertreten ist.

  • Hallo Leute,

    dazu kann ich nur folgendes konstatieren: Wir hier bei AWEKAS sollten uns als Gemeinschaft verstehen, in der der eine vom anderen profitiert (-> Datenqualitätskontrolle) und der eine dem anderen (auf das gendern verzichte ich mal) immer gerne weiterhilft.
    Auf dieser (immerhin kostenlosen) Wetterplattform sollten alle Mitglieder so viel Verantwortung zeigen, dass sie ihre übermittelten Daten einer regelmässigen Vorabkontrolle unterziehen.
    Kaum etwas z.B. ist einfacher, als den relativen Luftdruck an seinen Standort anzupassen.

    Dazu bedarf es nicht einmal komplizierter barometrischer Höhenformeln:
    Man verändert in der Wetterstationssoftware einfach solange seine Standorthöhe, bis der Luftdruck mit dem der umliegenden Stationen übereinstimmt. Wenn eine amtliche Wetterstation in der Nähe liegt, umso besser.
    Dass man dabei nicht immer seine exakte Standorthöhe auf den Meter genau erhält, liegt in der Natur der Sache bzw. hängt von der Genauigkeit seines Luftdrucksensors ab.
    Viel wichtiger ist der genaue Luftdruckwert am Standort und seine Veränderungen.
    Also Leute, für die, die es betrifft: frisch ans Werk.
    Noch etwas: wenn ihr im Laufe der Zeit in der Datenqualitätskontrolle Abweichungen beim Luftdruck um einige hPa feststellt, liegt das oft an Temperaturveränderungen in dem Raum, in dem sich der Luftdrucksensor befindet. Nicht alle elektronischen Luftdrucksensoren sind temperaturkompensiert.
    Bei grösseren Abweichungen sollte man seinen Luftdruckwert neu kalibrieren.
    Gruss Mischu

  • Wie hießen die, die "früher einmal" alle diffamiert und angezeigt hatten? Wetterwarte? *kofpschüttel*

    "You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car." (Tom Waits)

  • Hey Leute, es geht doch hier nicht um Anzeigen oder Diffamierung. Korrigiert mich. Das Internet hört sich oft etwas forsch an, aber es geht doch in erster Linie darum, bestmögliche Daten zu haben. Und daran hat doch sicher jeder ein Interesse. Und über größere Sendefehler sollte man die User informieren dürfen. Nicht mehr und nicht weniger. ;) Schön, dass es Euch gibt!