Falsche Regenmengen bei Station 4947

  • Hallo und Guten Tag,


    habe in den letzten Tagen immer wieder nach Niederschlag festgestellt, dass meine Monatsregenmengen falsch dargestellt werden.

    Ein Beispiel gestern hat es geregnet und zwar 22.6 mm.

    Heute hat es nicht geregnet und auf der Awekas Seite wird unter der Monatszusammenfassung für heute die gleiche Regenmenge nochmal angezeigt.

    Ich sende die Daten per WSWIN auch noch zu anderen Netzwerken, da stimmt aber alles.

    Nur bei Awekas nicht, bin dann immer hin gegangen und habe den falschen Tag händisch gelöscht, das mache ich seit ca. 14 Tagen.

    Da es aber ja nicht immer regnet hat es sich mit dem händischen Löschen in Grenzen gehalten.


    Wswin läuft bei mir stabil seit Jahrenund Weatherlink auch.

    Wswin läuft somit als Dateiüberwachung.

    Meine Sation lautet ID 4947. Ich habe die neueste Software von WSWIN und auch meine Konsole hat die Firmware 3.8. Davis Vantage Pro 2 aktiv,

    Somit sind die Monatsregenmengen falsch und daraus resultierend auch die Jahresmengen.

    Der Fehler taucht immer am nächsten darauf folgenden Tag auch. Da schaue ich aber nicht täglich nach.

    Kann jemand etwas dazu sagen.


    Noch ein weiterer Hinweis, habe mal die letzten Jahre überprüft, das taucht immer wieder mal auf offensichtlich auch bei älteren Monaten.

    Immer dort wo einen Tag später nach der letzten Regenmenge exakt die gleichen Regenmengen auftaucht ist offensichtlich etwas falsch.

    Wir sollten uns mal unterhalten und die falschen Regenmengen begradigen.

    Ich warte aber noch solange damit, bis ich die Antwort vom Admin Kollegen Othi habe, der bereits heute morgen schon von mir benachrichtigt wurde in einer persönlichen Konversation...leider bislang ohne Antwort.

    Komischer Weise ist es mir erst jetzt aufgefallen, das ist ja auch nicht immer der Fall aber die letzten 5-6 Jahre sollte der Fehler eigentlich bekannt sein.8|

    Da ich mich gerne persönlich um die Richtig und Vollständigkeit meiner Daten kümmere sah ich keine andere Lösung als hier mal höflichst nachzufragen.

    Man sucht ja zunächst immer mal den Fehler bei sich selbst, ich finde aber keinen, da allen anderen Netzwerke an denen ich meine Daten sende vollständig und richtig scheinen.


    Vielen Dank an alle die sich bemühen mir bei der Fehlersuche behilflich zu sein.


    Stefan C.


    http://eichenwetter.homelinux.net

  • Udo

    Approved the thread.
  • Hallo AWEKAS,

    Auch ich habe den gleichen Fehler hier im Forum schon gepostet. Die Antworten lauten dann: Kontrolliere die Zeiten. Ich betreibe zwei Stationen, ID 3153 und 1732 mit der selben Konfiguration: WS2500, WSwin, Uploadintervall 5 Min. Der Fehler tritt aber nur bei 3153 auf. Zur Fehler Analyse: die fehlerhafte Station 3153 betreibe ich über einen Mobile/WLAN-Router. Die korrekte Station läuft Kabel-Internet ohne WLAN. Könnte also das Zeitenproblem auf die Konfiguration Mobile/WLAN zurückzuführen sein.

    An dh3pae: Wie betreibst du deine Station


    Gruss Erwin

  • Hallo Erwin,


    danke für deinen ausführlichen Kommentar zu meinem Forumseintrag.

    Ich betreibe hier einen eigenen Wetterserver, der zur Zeit noch mit dem Windows 7 Betriebssystem am Laufen gehalten wird.


    Da Microsoft aber mal wieder seinen Support für dieses Produkt eingestellt hat, und es keine weiteren Updates mehr gibt, stehen schon seit längerem Überlegungen an, auf Linux, Ubuntu, MInt etc. umzusteigen, erste Versuche unter Linux Mint mit der Wettersoftware WEEWX 3.8 sowie Version 4 scheinen auch recht stabil zu laufen. Auch hier gibt es in der weewx.config die Möglichkeit die unterschiedlichsten Netzwerke im Internet mit unseren Wetterdaten zu versorgen, weiterhin werden die unterschiedlichsten Skins angeboten um die Daten auch auf deutsch darzustellen mit sehr schönen Diagrammen. Um Dir einmal einen Einblick zu verschaffen kann du Dir mal meinen Versuch auf einem Server des DARC (Deutscher Amatuer Radio Club) unter folgendem Link ansehen (http://dh3pae.darc.de). Die Daten sind zur Zeit dort aber nicht mehr aktuell .....wie gesagt ich bin noch in der Überlegung das war mal ein Versuch, aber so könnte durchaus eine neue Seite mit Linux und WEEWX aussehen.Da ich lizensierter Funkamateur bin und meine Wetterdaten auch über ein Funkgerät im 2 Meter Band auf der Frequenz 144.800 Mhz mit der Software Uview 32 in den Äther sende und diese Konfiguration unter Linux als Neuling nicht so einfach realisierbar ist, tue ich mich mit der Gesamtumstellung auf Linux und dann vermutlich auch noch auf einem Rasperry- Pi 4 neueste Version mit 8GB sehr schwer, Vorteil des ganzen der Raspberry 4 verbraucht kaum Strom, da er keine Festplatte hat sondern nur die Daten auf einer SD Karte speichert...funktioniert....TOP ...... und er hat nur ein kleines USB Steckernetzteil was ebenfalls kaum Strom zieht.


    Meine jetzige Rechner Konstellation werde ich Dir gerne beschreiben.


    Wetterserver ist ein Windows 7 Rechner mit ausreichend Kapazität und 4 GB Ram.

    Software welche permanent läuft sind folgende.:


    Weatherlink in der Version 6.05 sowie WsWin in der aktuellsten Version 2.99.8.8. und Python für Scripte wie Sprachausgabe über Funk auf der Frequenz 145.2875 Mhz im 2 Meter Amateurfunk Band und diversen Warnscripten des DWD.


    Diese alles wird benötigt um meine Homepage (http://eichenwetter.homelinux.net ) einigermassen mit aktuellsten Daten automatisch zu befüllen.


    WSWIN empfängt die Daten von Weatherlink im Rahmen der Dateiüberwachung und konvertiert sie entsprechend nach dem Einlesen von Weatherlink in das Format von WsWin um,.... funktioniert sehr stabil seit Jahren ohne Probleme.


    Die Station selber ist eine Davis Vantge Pro2 aktiv mit zusätzlichem Solarsensor....UV.....folgt im nächsten Jahr.


    Alle Sensoren wie Wind/Temp/Feuchte/Solar/Regen sind per Kabel mit der ISS verbunden, die ISS selber sendet dann alle paar Sekunden ein Signal mit den Wetterdaten per Funk an die Konsole Vantage Pro 2, die im übrigen ebenfalls über die neueste Firmware in der Version 3.8 verfügt.

    Die Vantage Pro2 Konsole wiederum ist per serieller Schnittstelle RS 232 am Server fest angeschlossen.


    Weiterhin befinden sich auf dem Win 7 Server diverse selbsprogrammierte Batchfiles und Pythonscripte die dafür sorgen, dass im Taskmananger zu bestimmten Zeiten gewisse Aufgaben erledigt werden, z.B. einfache Kopierfunktionen auf den Webserver, erzeugen von Sprachausgaben auf der Warnseite meiner Homepage und und und.

    Weiterhin sind Software wie Apache2 und Dyndns installiert.


    DydnDns ist eine Software die dafür sorgt, dass der Webserver immer eine aktuelle IP Adresse erhält, denn wie Du ja sicherlich weist, werden die Router nachts vom Netz zwangsgetrennt und erhalten danach automatisch eine neue Ip-Adresse, daher habe ich die Software von Dyndns installiert, diese gibts im übrigen auch für Linux und heißt hier ddclient.


    ddclient

    Eigenschaften

    ddclient ist ein Perl-Update-Client, der dynamische DNS-Einträge aktualisiert. Es ist klein und voll ausgestattet (einschließlich HTTPS-Unterstützung) und erfordert keine zusätzlichen Module. Es wurde berichtet, dass es auf den meisten * nix-Distributionen läuft. Zu den unterstützten Funktionen gehören: Betrieb als Daemon, manuelle und automatische Updates, statische und dynamische Updates, optimierte Updates für mehrere Adressen, MX, Platzhalter, Missbrauchsvermeidung, Wiederholung fehlgeschlagener Updates und Senden des Update-Status an Syslog und per E-Mail.


    Dazu kommt noch die Installation von spezieller Amateurfunksoftware die zum Beispiel die Daten auch in APRS versendet, da ich zusätzlich noch Betreiber eines APRS Digis mit Standort in Rheinbach bin und die Daten dort weltweit versendet werden und im Internet nachsehbar sind.


    WsWin sorgt für die Versendung der Wetterdaten in angeschlossene Netze wie Awekas, Weatherunderground, Wetternetzwerk Deutschland, Windfinder usw.


    An einer zweiten Com Schnittstelle RS 232 wird dann noch ein Amateurfunkmodem TNC 21S mit der Software Uiview 32 betrieben, welches die Wetterdaten ins APRS Netz aussendet.


    Der Wetterserver ist per Netzkabel direkt mit dem Router Fritzbox 7490 die ebenfalls die neuste Firmware hat verbunden und sorgt für den reibungslosen Transport der Wetterdaten ins Internet.


    Auf dem Raspi hatte ich zum Testen sogar noch einen Zeitserver installiert gehabt der für die Synchronisation zuverlässig arbeitet, also auch hier sind keine Zeitunterschiede fest zustellen.

    Bei Windows 7 erledigt das ein interner Zeitserver time.nist.gov in regelmäßigen Zeitabständen nach einem vorgegebenen Zeitplan.


    All diese funktioniert seit ca. 6-10 Jahren absolut unkompliziert.


    Mir ist das mit den Regenmengen auch eher zufällig ausfgefallen da ich ja in etwa weiß, was wir hier so im Jahr an Niederschlag haben, es ist auch eher in den letzten 2 Jahren zurückgegangen, früher waren es immer ca. 600 Liter im Jahr, letztes Jahr noch nicht mal 600, und Awekas zeigt leider zu viel an. Dann habe ich es gestern und letzte Woche mal kontrolliert und in der Tat auch in den letzten Jahren kam es immer wieder mal zu Fehleinträgen in der Monats und Jahresübersicht .


    Ich denke hier im Awekas Forum sind alle bemüht uns bei den Fehlermeldungen zu unterstützen, weiterhin habe ich jetzt nach Rücksprache mit Werner Krenn Programmierer der Wettersoftware WsWin (diverser Mailverkehr) mal den Tip bekommen ein Debug Protokoll erstellen zu lassen in WsWin wo ich dann selber erkennen kann was für Daten in der Nacht versendet werden an die Awekas Betreiber.


    So ich hoffe du kannst mit den Infos etwas anfangen.


    Liebe Grüße und falls etwas ist sende mir doch bitte eine Mail, meine Mailadresse findest du auf meiner Homepage im INternet im Impressum..


    Gruß Stefan DH3PAE

  • Es gibt verschiedene Protokolle zum Hochladen auf AWEKAS. Ich würde vorschlagen, WsWin zu kontaktieren und zu bitten, dass sie AWEKAS API V4 unterstützen, für die ein Zeitstempel vorgeschrieben ist.

    English and Spanish are my native languages. If you see me post in a different language it is because I used Google Translate, so please excuse any discrepancies.

  • So ich habe nun mal meine Fritzbox als Timeserver eingerichtet und zwar so, dass Weatherlink synchron mit der Konsole und dem PC arbeitet mal sehen was pasiert in den nächsten Tagen, Regen ist zur Zeit hier kaum in Sicht.


    Gruß Stefan